LAVES Niedersachen klar Logo
Herbst-Banner

Willkommen auf der Homepage des Niedersächsischen Landesamtes für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit

Foto: © LAVES; dondoc-foto - Fotolia.com
Bilder von herbstlichem Laub, Äpfeln, Pilze

"Macht die Blätter bunter, wirft die Äpfel runter: der Herbst ist da!" - Und mit ihm kommt die Ernte saisonaler Genüsse wie Federweißer oder Pilze. Herbstgenüsse eben. Hier finden Sie einige aktuelle Artikel aus unserem Untersuchungsspektrum im Herbst. Viel Spaß mit unseren Herbstgenüssen!
Foto: © jolentil, svetlana_cherruty – Fotolia.com
Vegetarische Lebensmittel

Vegane und vegetarische Lebensmittel liegen im Trend

Die Nachfrage nach veganen und vegetarischen Lebensmitteln wächst – doch was steckt in den fleischlosen Frikadellen, Schnitzeln, Würstchen und Co. und sind die Bezeichnungen auf den Verpackungen für den Verbraucher irreführend?
Foto: © mizina - stock.adobe.com
Titelbild des LAVES-Tätigkeitsbericht 2018

Tätigkeitsbericht 2018

Das öffentliche Interesse an Fragen zum gesundheitlichen Verbraucherschutz ist ungebrochen. Der Tätigkeitsbericht 2018 informiert sowohl das Fachpublikum, als auch interessierte Verbraucherinnen und Verbraucher in Niedersachsen detailliert über Tätigkeiten und Untersuchungsergebnisse des LAVES.
Foto: © symbiot, Shutterstock
Slider: Futtermittel

Futtermittelinstitut Stade: Der Institutsstandort wird 100 Jahre

Einst als Untersuchungsanstalt für Fohlenkrankheiten gegründet, prüft das Futtermittelinstitut heute Proben aus der amtlichen Futtermittelüberwachung der Länder Niedersachsen und Bremen auf Qualität und Sicherheit.
Foto: ©science photo - Fotolia.com; LAVES
Weihnachtsgans

Martinsgans & Co. richtig einkaufen und zubereiten - Am 11. November ist Martinstag

Ob frisch vom Metzger, Direktvermarkter oder aus dem Supermarkt: Fleischkauf ist Vertrauenssache und nur gut gekühlt bleibt die Qualität erhalten. Bei der Zubereitung ist auf strenge Küchenhygiene zu achten, um Infektionen mit Campylobacter und Salmonellen zu vermeiden. mehr

zubereitete Kartoffeln

Die Kartoffel – eine vielseitige Knolle

Kartoffeln erfreuen sich das gesamte Jahr über großer Beliebtheit – ob im Salat während der sommerlichen Grillsaison, oder als Beilage zu einem deftigen Grünkohlgericht im Winter. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg untersucht die Knollen regelmäßig auf Pflanzenschutzmittelrückstände. mehr

Edelstahl-Bräter mit gebratenen Entenschenkeln

Grünes Licht für den Braten

Damit der leckere Braten gelingt und ein unbeschwerter Genuss möglich ist, hat das LAVES-Institut für Bedarfsgegenstände in Lüneburg Bräter und Schmortöpfe unterschiedlicher Machart untersucht. mehr

Herbstgemüse Kohl

Ob grün, rot, weiß, ob rund oder länglich, groß oder klein: Kohl ist ein vielseitiges, nährstoffreiches Gemüse. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg des LAVES untersucht regelmäßig Kohlsorten auf Pestizidrückstände. mehr

Frische grüne Bohnen und eingelegte Bohnen

Pflanzenschutzmittelrückstände in Grünen Bohnen - keine Höchstmengenüberschreitungen

Neue Untersuchungsergebnisse auf Pflanzenschutzmittelrückstände in Grünen Bohnen zeigen: Es sind zwar Rückstände nachweisbar, jedoch werden weder die Pestizidhöchstgehalte noch die Perchloratrichtwerte überschritten. Untersucht wurden 19 Proben auf Rückstände, auch auf Chlorat und Perchlorat. mehr

Weckgläser, gefüllt mit eingemachtem Gemüse

Finger weg von aufgetriebenen Konserven und aufgegangenen Weckgläsern – es könnte Clostridium botulinum dahinter stecken

Im Frühjahr 2018 kam es in Niedersachsen zu zwei schwerwiegenden Krankheitsgeschehen, die unabhängig voneinander durch Clostridium botulinum ausgelöst wurden. Worauf Verbraucherinnen und Verbraucher achten sollten. mehr

Listeria monozytogenes

Listerien

Listerien sind stäbchenförmige Bakterien, die weit verbreitet sind. Derzeit gilt nur Listeria monocytogenes als Krankheitserreger und Auslöser der Listeriose bei Mensch und Tier. mehr

Hand mit Angel vor Flusslandschaft

Perfluorierte Alkylsubstanzen in Flussfischen - Fisch aus der Ochtum nicht verzehren

Aufgrund einer hohen Belastung von Flussfischen aus der Ochtum mit PFAS, empfiehlt das Niedersächsische Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (ML) auf den Verzehr dieser Fische zu verzichten. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln