LAVES Niedersachen klar Logo

Next Generation Sequencing (NGS)

„Next Generation Sequencing“ (NGS, deutsch: Sequenzierung der nächsten Generation) wird genutzt, um eine sehr große Anzahl von Genomfragmenten parallel zu sequenzieren und somit die vererbbaren Informationen einer Zelle oder eines Virus‘ entschlüsseln zu können. Die Daten können beispielsweise genutzt werden, um verbesserte Aussagen zur Herkunft von Bakterien in Lebensmitteln treffen zu können, die zu Krankheitsausbrüchen geführt haben. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut (LVI) Braunschweig/Hannover nutzt am Standort Braunschweig seit 2018 die NGS-Methode zur Sequenzierung von Bakterienisolaten aus Lebensmitteln und der Produktionsumgebung von Lebensmittelunternehmen. Auch die Sequenzierung von Corona-Viren erfolgt mit dieser Methode.
DNA-Helix vor blauem Hintergrund Bildrechte: © pickup - stock.adobe.com

Next Generation Sequencing (NGS)

Das „Next Generation Sequencing“ ist eine schnelle Methode, die gesamte Erbinformation beispielsweise eines Krankheitserregers zu entschlüsseln. Die Methode kann sowohl zur Sequenzierung von Bakterienisolaten aus Lebensmitteln als auch zur Sequenzierung von Corona-Viren eingesetzt werden. mehr

Für die Sars-CoV-2-Sequenzierung wird eine Kartusche geladen. Bildrechte: LAVES LVI BSH

Mutationen erkennen: Etablierung der SARS-CoV-2-Sequenzierung am LAVES

Das LAVES etabliert die Untersuchungsmethode Next Generation Sequencing (NGS) zur Sequenzierung von SARS-CoV-2-Viren, um die Untersuchungskapazitäten in Niedersachsen zum Erkennen von Mutationen zu erhöhen. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln