LAVES Niedersachen klar Logo

Informationen für landwirtschaftliche Betriebe

Heranreifendes Gerstenfeld mit landwirtschaftlichem Betrieb im Hintergrund Bildrechte: © hydebrink - stock.adobe.com

Registrierung gemäß Futtermittelhygieneverordnung (FMHyVO) für landwirtschaftliche Betriebe

In der Futtermittelhygieneverordnung sind unter anderem Verpflichtung und Bedingungen für Zulassungen und Registrierungen von Herstellern und Inverkehrbringern von Futtermitteln festgeschrieben. Das vorrangige Ziel neben der Erzeugung sicherer Futtermittel ist die Rückverfolgbarkeit. mehr

Jungbäuerin sitzend vor einer Ferkelbucht mit Ferkeln Bildrechte: ©Countrypixel - stock.adobe.com

Anzeige betrieblicher Veränderung auf landwirtschaftlichen Betrieben

Betriebe werden von einer Familie oft über mehrere Generationen geführt, manchmal auch mehrere Betriebsstätten. In dieser Zeit wechselt oft der Betriebsleiter, vielleicht wird eine GbR gegründet, weitere Betriebsstätten werden übernommen oder ähnliches. Diese Änderungen sind anzuzeigen. mehr

weidende Kühe, Hof Bildrechte: LAVES

Cross Compliance, Teilbereich „Futtermittel“

Seit 2005 ist mit der GAP-Reform die vollständige Auszahlung der Marktordnungsdirektzahlungen an die Einhaltung anderweitiger Bestimmungen geknüpft. Auch die Anforderungen aus der Lebens- und Futtermittelsicherheit wurde in die Einhaltung dieser Verpflichtungen aufgenommen. mehr

Zusatzstoffen auf landw. Betrieben Bildrechte: Ziegler GmbH, 86554 Pöttmes

Merkblatt zum Einsatz von Futtermittelzusatzstoffen im landwirtschaftlichen Betrieb

Die Futtermittelhygiene-Verordnung (VO (EG) 183/2005) gilt für alle Unternehmen, die Futtermittel erzeugen, verfüttern, transportieren oder handeln. U. a. setzt sie klare Anforderungen an landwirtschaftliche Betriebe, z. B. beim direkten Einsatz von Säuren oder Harnstoff. mehr

Schwein Bildrechte: LAVES

Fischmehlhaltige und blutprodukthaltige Mischfuttermittel in der Tierfütterung

Gesetzlichen Rahmenbedingungen gemäß der VO (EG) 999/2001 ermöglicht selbstmischenden, landwirtschaftlichen Tierhaltungsbetrieben fischmehlhaltige und blutproduktehaltige Futtermittel zu verarbeiten / einzusetzen, wenn eine entsprechende Genehmigung vorliegt. mehr

Sau mit Ferkeln Bildrechte: LAVES

Fütterungshygiene auf landwirtschaftlichen Betrieben mit Nutztierhaltung

Futtermittelhygiene beeinflusst die Gesundheit eines Tierbestandes. Bei der Gewinnung, Lagerung, Mischung und Zuteilung gilt es kritische Punkte zu beherrschen und so zu gewährleisten, dass ein Futtermittel für die Fütterung an Tiere tauglich ist. mehr

Trocknungsanlage Bildrechte: LAVES

Herstellung von Futtermitteln durch direkte Trocknungsverfahren

Seit der Änderung der FMV vom 14.03.07 sind Herstellerbetriebe, die Grünfutter, Lebensmittelreste oder andere Produkte zum Zwecke der Herstellung eines Futtermittels unter direkter Einwirkung von Verbrennungsgasen trocknen zulassungspflichtig. mehr

Ambrosia Bildrechte: Frank Angermüller, LWG Veitshöchheim, Bayern

Verringerung der Verunreinigung von Futtermitteln mit Samen von Ambrosia artemisiifolia L.

Das „Merkblatt zur Verringerung der Verunreinigung von bestimmten Futtermitteln mit Samen von Ambrosia artemisiifolia L.“ zeigt Eintragsquellen der Samen von Ambrosia artemisiifolia L. auf und nennt Maßnahmen, um den Eintrag dieser Samen über die Futtermittelkette in die Umwelt zu minimieren. mehr

Jakobskreuzkraut Bildrechte: LAVES

Gefahr für Weidetiere: Giftige Wildpflanzen-Arten

Tierhalter, die Weiden und Wiesen extensiv bewirtschaften, sollten auf wild wachsende Pflanzen-Arten in ihrem Grünland achten. Pflanzen wie zum Beispiel Kreuzkräuter enthalten Stoffe, die bei Rindern, Schafen oder Pferden zu Vergiftungen führen. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln