LAVES Niedersachen klar Logo

Lebensmittel - Aktuell

Bildrechte: LAVES

NMR-Spektrometer analysiert Lebensmittel auf Qualität und Authenzität

Das LVI Braunschweig/Hannover des LAVES hat seine Analysetechniken um einen NMR-Spektrometer erweitert. Damit lässt sich die Qualität und Authenzität von Lebensmitteln überprüfen und Lebensmittelbetrug (Food Fraud) aufdecken. mehr

Brot- und Brötchen Bildrechte: © Alexstar - Fotolia.com

Brot- und Brötchenvielfalt in den LAVES-Untersuchungen

Brot und Brötchen gehören für die Menschen in Deutschland zu den am meisten verzehrten Lebensmitteln. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des LAVES hat Proben aus dem vielfältigen niedersächsischen Brot- und Brötchensortiment überprüft. mehr

Bildrechte: ©stockcreations - stock.adobe.com

Wild

Wildfleisch ist vor allem im Herbst und Winter besonders begehrt, denn zu dieser Zeit wird aufgrund der gesetzlichen Hauptjagdzeit, die von September bis Januar andauert, frisches Wildbret angeboten. mehr

Bildrechte: ©Thomas Francois - stock.adobe.com

Panierte Fertigschnitzel - schneller Snack für Zuhause

Das Lebensmittel- und Veterinärinsitut Oldenburg des LAVES hat 77 panierte Schnitzel, die gekühlt oder tiefgefroren angeboten wurden, untersucht. Die Proben fielen insbesondere durch mangelhafte Kennzeichnung auf. mehr

Bildrechte: © spaskov - stock.adobe.com

„Käse“ ohne tierische Zutaten? Diese pflanzlichen Ersatzprodukte machen es möglich

Vegane Ernährung ist voll im Trend, und die Verbraucher suchen nach entsprechenden Ersatzprodukten für Milch und Käse. Das LAVES hat Käseersatzprodukte auf Ölbasis in Scheiben oder als Reibeware zum Gratinieren und Überbacken untersucht. mehr

Bildrechte: ©beats_ - stock.adobe.com

Schoko-Check bei Feinen Backwaren: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser

Bei der Herstellung von Feinen Backwaren wird gerne getrickst und statt Schokolade und Kuvertüre lieber kakaohaltige Fettglasur verwendet. Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover hat verschiedenes Gebäck untersucht. mehr

Mädchen trinkt Milch Bildrechte: © iofoto - Fotolia.com

Rohmilch – ein unterschätztes Risiko?

Bei Rohmilch handelt es sich um Milch, die keinem Erhitzungsverfahren und keiner gesonderten strengen mikrobiologischen Kontrolle unterzogen wird. Dadurch ist der Konsum von Rohmilch nicht ungefährlich. mehr

Bildrechte: © Gerhard Seybert - stock.adobe.com

Lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche

Lebensmittelbedingte Erkrankungen treten das ganze Jahr über beim Menschen auf und werden durch Erreger wie beispielsweise Salmonellen ausgelöst. Um lebensmittelbedingte Krankheitsausbrüche rasch einzudämmen, ist ein koordinierter Informationsfluss zwischen allen beteiligten Behörden entscheidend. mehr

Hygiene Bildrechte: © jd-photodesign - Fotolia.com

Hygieneregeln im Haushalt

Bei der Arbeit in der Küche können Mikroorganismen auf das Lebensmittel gelangen. Um sich davor zu schützen, sind Reinigung und Sauberkeit im Haushalt von enormer Wichtigkeit. Was Sie beachten sollten, lesen Sie hier. mehr

Bratfette und Bratöle Bildrechte: © Multiart - Fotolia.com

Trans-Fettsäuren in Lebensmitteln

Trans-Fettsäuren sind ungesättigte Fettsäuren, die natürlicherweise im Verdauungstrakt von Wiederkäuern und bei der industriellen Teilhärtung von Pflanzenölen entstehen. Laut WHO erhöhen sie das Risiko Herz-Kreislauf-Krankheiten zu entwickeln. Die EU hat zum 21.4.2021 einen Höchstgehalt eingeführt. mehr

Weißer Zucker, Kokosblütenzucker, Honig, Ahornsirup, Zuckerwürfel in verschiedenen kleinen Schalen. Bildrechte: ©manuta - stock.adobe.com

Süßen ohne Zucker – geht das?

„Gesundes Süßen“ oder „Süßen ohne Zucker“ – mit solchen oder ähnlichen Slogans werden Zuckeralternativen angepriesen. Aber was ist dran an diesen vermeintlich gesünderen Alternativen zum Zucker? Was steckt drin und wie unterscheiden sie sich vom „normalen“ Zucker aus Zuckerrüben? mehr

Stillen Bildrechte: ©Oksana Kuzmina - stock.adobe.com

Immer weniger Dioxine in Muttermilch

Die Ernährung des Säuglings mit Muttermilch in den ersten sechs Monaten ist von großer gesundheitlicher Bedeutung. Seit 1986 wird im LVI Oldenburg fortlaufend Muttermilch aus Niedersachsen auf Dioxine (PCDD/F) und seit 2007 zusätzlich auch auf dl-PCB untersucht. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln