LAVES klar

Alles Schokolade bei Feinen Backwaren? Leider nein!


Aus mehreren Gründen wird bei der Herstellung von Feinen Backwaren statt Schokolade bzw. Kuvertüre gerne kakaohaltige Fettglasur verwendet.

Kuvertüre besteht aus Kakaomasse, Zucker und mind. 31 % Kakaobutter. Bei kakaohaltigen Fettglasuren wird anders als bei Schokoladen bzw. Kuvertüren die Kakaobutter vollständig oder zum Teil durch andere pflanzliche Fette ersetzt. Sie sind daher preiswerter und müssen z. B. vor der Verarbeitung im Gegensatz zur Kuvertüre nur erwärmt, nicht jedoch aufwändig temperiert werden. Die Verwendung von Fettglasur ist deklarationspflichtig.


Untersuchungen des LAVES

Zur Unterscheidung von kakaohaltigen Fettglasuren von Schokoladen bzw. Kuvertüren wird die Verteilung der Fettsäuren im Fettanteil der schokoladeartigen Überzüge und Füllungen analysiert und mit der Fettsäureverteilung von Kakaobutter verglichen.

In den Jahren 2015, 2016 und 2017 wurden im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des LAVES bislang insgesamt 201 Proben Backwaren untersucht. Bei 22 Proben mit Hinweis auf die Verwendung von Schokoladenerzeugnissen in der Bezeichnung war diese irreführend, da weder im Überzug noch in der Füllung Schokolade bzw. Kuvertüre enthalten war. Es handelte sich dabei z. B. um Schoko-Croissants, Schokoladenkuchen, Schoko-Berliner und Schoko-Donuts. Bei 18 Proben, darunter Mandelhörnchen bzw. Mandelbögen, Florentiner, Nougatringe, Nussecken und Nusshappen, fehlte die Kenntlichmachung der Verwendung von Fettglasur.

Bei Untersuchungen in früheren Jahren gab es eine ähnlich hohe Beanstandungsrate. Im Jahr 2013 war bei sechs sogenannten „Schokocroissants" diese Bezeichnung irreführend, da sie weder im Überzug noch in der Füllung Schokolade bzw. Kuvertüre enthielten. Bei elf Proben, darunter u. a. Schokocroissants, Mandelhörnchen, Florentiner, Schweineohren, Nussplunder, Nougatringe und Donauwellen fehlte die Kenntlichmachung der Verwendung von Fettglasur.


Leider ist also längst nicht alles Schokolade bei Feinen Backwaren!


=> Tipp: Kritische Verbraucher sollten daher beim Einkauf von Backwaren mit schokoladeartigen Überzügen und/oder Füllungen in ihrer Bäckerei auf vorhandene Kenntlichmachungen achten und im Zweifel nachfragen, ob für das Produkt ihrer Wahl Schokolade bzw. Kuvertüre oder kakaohaltige Fettglasur verwendet wird.

Die Beanstandungsrate bezüglich der richtigen Kennzeichnung von Schokoladenbestandteilen bei Backwaren lag in den Jahren 2015 und 2016 bei durchschnittlich 24 %. Im laufenden Untersuchungsjahr wurden 13 % der untersuchten Backwaren bezüglich des Schokoladenanteils beanstandet. Die Warengruppe Schoko-Lebkuchen und Baumkuchen mit Schokoladenüberzug waren von guter Qualität und sind für den Rückgang der Beanstandungsrate verantwortlich.



Link:

Donut
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln