Sprachauswahl:  
Schriftgröße:
Farbkontrast:

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig

Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig beschäftigt derzeit 140 Mitarbeiter/innen und ist im Rahmen der amtlichen Lebensmittelüberwachung landesweit zuständig für die Untersuchung und Beurteilung von:

  • Getreide, Getreideerzeugnissen, Brot, Back- und Teigwaren
  • Eiern, Mayonnaisen, Speisefetten und -ölen
  • Honig und süßen Brotaufstrichen
  • Fertiggerichten, Suppen und Soßen,
  • Nahrungsergänzungsmitteln sowie bilanzierten Diäten, Reduktionsdiäten, Sportlernahrung und Zusatzstoffen
  • Obst-, Gemüse-, Kartoffel- und Pilzerzeugnissen, frischen Pilzen, Schalenobst, Gewürzen, Würzmitteln und Aromen
  • Fruchtsäften und -nektaren, alkoholfreien Erfrischungsgetränken, Bier und Mineralwasser
  • Wein, Erzeugnissen aus Wein, weinähnlichen Getränken sowie Spirituosen
  • Lebensmitteln, die mittels gentechnischer Verfahren hergestellt werden.

Weitere landesweite Zuständigkeiten erstrecken sich auf:

  • die Proteindifferenzierung einschließlich des Nachweises potentieller Allergene
  • Aromastoffanalytik
  • die Durchführung von Weinkontrollen
  • Biologische Testsysteme im Bereich wirkungsbezogener Analytik
  • Stellungnahmen zu ernährungsmedizinischen Fragestellungen
  • die Untersuchung auf Mykotoxine
  • die Untersuchung auf Bestandteile von gentechnisch veränderten Organismen bei Futtermitteln und Saatgut
  • die Überwachung der Umweltradioaktivität in Honig, Wildpilzen, Milch, Trinkwasser und pflanzlichen Bioindikatoren sowie die Durchführung spezieller Untersuchungsmethoden.

Zusätzlich erfolgen die:

  • regionale Überwachung der Umweltradioaktivität in Lebensmitteln
  • Untersuchung auf Kontaminanten
  • chemisch-physikalische und mikrobiologische Untersuchung und Beurteilung von Speiseeis sowie Untersuchung von Betriebskontrollproben großer Speiseeishersteller aus dem Bereich Niedersachsen-Ost ,
  • mikrobiologische Untersuchung und Beurteilung von Lebensmitteln von den nahegelegenen Überwachungsbehörden, die im Zusammenhang mit Erkrankungsfällen entnommen werden, sowie aller im Lebensmittelinstitut Braunschweig landesweit zu bearbeitenden Lebensmitteln.

In Absprache mit den zuständigen Überwachungsbehörden werden auch Betriebsinspektionen durchgeführt.

Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig ist darüber hinaus an der Ausbildung von Studenten/innen der Veterinärmedizin und Lebensmittelkontrolleuren/innen beteiligt. Staatlich geprüfte Lebensmittelchemiker/innen schließen ihre Ausbildung nach einem einjährigen Praktikum mit dem zweiten Staatsexamen ab.


Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Hannover

Im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Hannover ist ein Team von 60 Mitarbeitern in der Diagnostik und Bekämpfung von Tierseuchen und anderen infektiösen Tierkrankheiten, im Tierschutz sowie im direkten gesundheitlichen Verbraucherschutz tätig.

Im Bereich der Diagnostik infektiöser Tierkrankheiten sind, neben den allgemeinen Aufgaben, Untersuchungen von Wildtierkrankheiten und der Nachweis von Infektionserregern in Süßwasserfischen Schwerpunkte der Arbeit. Im Sinne des Verbraucherschutzes wird zudem ein besonderes Augenmerk auf den Nachweis von Zoonosenerregern gerichtet, wie beispielsweise den Salmonellen, den Chlamydien, dem Tollwutvirus oder dem BSE-Erreger. Zoonosen sind vom Tier auf den Menschen übertragbare Infektionskrankheiten.

Ein weiterer Schwerpunkt sind Untersuchungen zur Lebensmittelsicherheit. Im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Hannover werden im Rahmen umfassender Kontrolluntersuchungen die lebensmittelbe- und verarbeitenden Betriebe und ihre Erzeugnisse auf den Hygienestatus geprüft. Lebensmittelliefernde Tiere und ihre Erzeugnisse werden zusätzlich auf Rückstände (Arzneimittel, verbotene oder nicht zugelassene Stoffe) überprüft. Weitere Untersuchungen dienen der Ermittlung der Strahlenbelastung von tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln sowie Bioindikatoren mit Radionukliden.

Zur Ergänzung der oben dargestellten Aufgaben werden von uns regelmäßig Projekte durchgeführt, durch die beispielsweise Erkenntnisse über die Verbreitung bestimmter Krankheitserreger gewonnen werden.

Das Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Hannover praktiziert ein Qualitätsmanagementsystem und ist nach EN ISO/IEC 17025 akkreditiert.


  • Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
    Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover
    Dresdenstr. 2
    38124 Braunschweig
    Tel.: 05 31/ 68 04-0
    Fax: 05 31/ 68 04-101
    poststelle.li-bs@laves.niedersachsen.de

Hier finden Sie die Anfahrtsbeschreibung des Lebensmittel- und Veterinärinstituts Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig.


  • Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
    Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover
    Eintrachtweg 17
    30173 Hannover
    Tel.: 05 11/ 2 88 97-0
    Fax: 05 11/ 2 88 97-299
    poststelle.vi-h@laves.niedersachsen.de

Hier finden Sie die Anfahrtsbeschreibung des Lebensmittel- und Veterinärinstituts Braunschweig/Hannover, Standort Hannover.

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig

Veterinärinstitut Hannover

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Hannover

Übersicht