LAVES Niedersachen klar Logo

Zoodiagnostik im LAVES

Hygieneschädlinge wie Schadnager (Wanderratte, Hausratte und Hausmaus) und Ungeziefer (Arthropoden, d.h. Spinnentiere und vor allem Insekten) verunreinigen Lebensmittel, dringen in Gebäude ein, sind Vernichter von Vorräten und Lebensmitteln und letztendlich auch Verursacher technischer Defekte.
Bildrechte: © LAVES
Zoodiagnostik in Stade

Die Rolle als Auslöser von Allergien und vor allem als Überträger von Krankheitserregern (Vektorfunktion) auf Mensch und Tier sind nicht zu unterschätzen. Diesem Aspekt wird in der Wissenschaft immer mehr Bedeutung beigemessen, gerade auch im Zusammenhang mit der Einschleppung von krankheitsauslösenden Pathogenen in neue Gebiete und deren anschließender Verbreitung. Die Aufgaben des Fachbereiches Schädlingsbekämpfung sind insbesondere:

  • Schädlingsdiagnostik
  • Kontrolle von Rattenbekämpfungsmaßnahmen
  • Einsatz im Bereich Lebensmittelhygiene und Futtermittelüberwachung
  • Einsatz in der Tierseuchenbekämpfung

  Bildrechte: ©LAVES
Probeneinsendungen 2019 (klicken für Zoom)
Am häufigsten wurden 2019 folgende Organismen bestimmt:
  • Schwarzgraue Wegameise, Lasius niger, mit 6% der Gesamtbestimmungen
  • Übersehene Wegameise, Lasius neglectus, mit 5,2% der Gesamtbestimmungen
  • Brotkäfer, Stegobium paniceum, mit 3,3% der Gesamtbestimmungen

Weitere Besonderheiten 2019:
  • Räudemilbe, Sarcoptes scabiei (Ersteinsendung beim LAVES)
  • Geisterfischchen, Ctenolepisma calva (Ersteinsendung beim LAVES)
  • Karminroter Kapuzinerkäfer, Bostrichus capucinus (Ersteinsendung beim LAVES)
  • Schmalflügliger Pelzbienenölkäfer, Sitaris muralis (Ersteinsendung beim LAVES)
  • Schwarzkäfer, Corticeus fasciatus (Ersteinsendung beim LAVES)
  • Zweifarbige Blütenameise, Monomorium floricola
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln