LAVES klar

„Nahrungsergänzungsmittel – nützlich oder überflüssig?“

7. Niedersächsisches Forum Gesundheitlicher Verbraucherschutz


Gesund, fit und leistungsfähig durch Nahrungsergänzungsmittel? Oder sind sie unnütz, vielleicht sogar riskant? Nutzen und Risiken von Nahrungsergänzungsmitteln werden kontrovers diskutiert. Während die Werbung häufig suggeriert, Gesundheit könne nur mit ihnen erhalten werden, sieht die Wissenschaft die Thematik differenzierter. Der potentielle Nutzen lässt sich nur in einigen Fällen (zum Beispiel bei „kritischen" Nährstoffen) auf Basis wissenschaftlicher Daten bewerten. Über den potentiellen Nutzen beispielsweise der derzeit verstärkt zu findenden Pflanzeninhaltsstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln liegen bislang kaum Daten vor. Das 7. Niedersächsische Forum Gesundheitlicher Verbraucherschutz diskutiert diese Thematik aus Sicht der Ernährungswissenschaft, der Medizin und der Lebensmittelüberwachung.

Unter der Schirmherrschaft des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz veranstalten die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE), Sektion Niedersachsen, das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) und die Ärztekammer Niedersachsen am

Dienstag,12. September 2017, 14:30 bis 18:00 Uhr

in der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen, Bezirksstelle Oldenburg,

Amalienstraße 3, 26135 Oldenburg

das 7. Niedersächsische Forum Gesundheitlicher Verbraucherschutz „Nahrungsergänzungsmittel - nützlich oder überflüssig?"

Die Referenten Prof. Dr. Andreas Hahn, Leibniz Universität Hannover, Dr. Thomas Täubert, LAVES und Prof. Dr. Armin Zittermann, Herz- und Diabeteszentrum Nordrhein-Westfalen beleuchten Fragen wie: Welche Stoffe sind sinnvoll, welche nicht? Nahrungsergänzungsmittel - Lebens- oder Arzneimittel? Prävention durch Nahrungsergänzung? Welche Risiken bestehen?

Das Programm der Veranstaltung finden Sie unter www.dge-niedersachsen.de.

Logo DGE  
Logo LAVES  
Logo ÄKN  
Presseinformationen
Artikel-Informationen

11.09.2017

Ansprechpartner/in:
Silke Klotzhuber

Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Pressestelle
Röverskamp 5
26203 Wardenburg
Tel: 0441 57026-185

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln