LAVES Niedersachen klar Logo

Top-Noten für Top-Fachkräfte

Gleich mehrere Auszubildende schlossen ihre Ausbildung im Jahr 2021 erfolgreich im LAVES ab


In die Zukunft investieren – die Ausbildung von qualifiziertem Personal hat im LAVES einen hohen Stellenwert. Die durchweg guten Abschlüsse unserer Auszubildenden bestätigen jedes Jahr aufs Neue, dass sich das Engagement auszahlt.

Auch in diesem, von Corona geprägtem Jahr 2021, haben mehrere Auszubildende an den verschiedenen Standorten des LAVES ihre Prüfungen erfolgreich gemeistert.

Verwaltungsfachangestellte in der LAVES Zentrale in Oldenburg

Vor drei Jahren konnten sich zum ersten Mal Interessierte beim LAVES für die Berufsausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten bewerben. Genau so ist die ehemalige Auszubildende Daria Schröder zum LAVES gekommen. Nun hat sie als erste Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten im Niedersächsischen Landesamt, nach einer dreijährigen Ausbildungszeit, ihre Prüfung erfolgreich bestanden.

Während dieser Zeit hat sie in den verschiedenen Dezernaten in der LAVES Zentrale die erforderlichen Kenntnisse erworben.

Vizepräsidentin Barbara Woltmann und die Ausbilderin Lea Harms gratulierten Daria Schröder zur bestandenen Prüfung.

Die ehemalige LAVES-Auszubildende hat zum 1. August 2021 ein duales Studium im Bereich der allgemeinen Verwaltung begonnen und möchte ihre bisher erworbenen Kenntnisse damit vertiefen. Wir wünschen ihr bei Ihrem Studium alles Gute.

D. Schröder mit Ihrer Ausbilderin und der Vizepräsidentin vor dem LAVES Gebäude   Bildrechte: LAVES
Von links nach rechts in der Zentrale des LAVES in Oldenburg:


Lea Harms (Ausbilderin), Daria Schröder (fertige Verwaltungsfachangestellte), Barbara Woltmann (Vizepräsidentin)

Im Lebensmittel-und Veterinärinstitut Oldenburg (LVI Oldenburg) wurden Biologie- und Chemielaboranten verabschiedet

Die Ausbildung zur Biologielaborantin hat Denise Burrichter am 30. Juni 2021 erfolgreich beendet. Trotz erschwerter Coronabedingungen hat sie ihre Prüfung vor der Oldenburgischen Industrie- und Handelskammer mit der Gesamtnote 2 (90 Prozent) bestanden und im praktischen Teil der Prüfung sogar mit sehr guten Ergebnissen überzeugt.

Mit einer kleinen Feierstunde haben die Kolleginnen und Kollegen im LVI Oldenburg den Ausbildungsabschluss gefeiert.

Für ihre berufliche Zukunft ist auch schon gesorgt – mit einem unbefristeten Vertrag in der Tasche wird die Biologielaborantin die Arbeit im molekularbiologischen Labor (PCR) des LVI Oldenburg unterstützen.

D.Burrichter mit Ihren Ausbildern   Bildrechte: LAVES
Von links nach rechts im Lebensmittel- und Veterinärinstitut in Oldenburg:


Jörg Lay (Institutsleiter), Denise Burrichter (ausgebildete Biologielaborantin), Dr. Juliane Nobmann, Ralf Lehner (Ausbilder Biologielaboranten)

Gleich drei Ausbildungsabschüsse zu Chemielaboranten konnten im Lebensmittel-und Veterinärinstitut Oldenburg (LVI Oldenburg) dieses Jahr gefeiert werden – und dies auch noch mit besonderer Anerkennung. Manfred Brinker, Dennis Diekmann und Natascha Gröne haben mit der Note sehr gut bestanden.

Alle drei konnten ihre Ausbildungszeit, aufgrund sehr guter Leistungen in der Berufsschule und der Abschlussprüfung, von dreieinhalb auf drei Jahre verkürzen.

Das LAVES gratuliert den ehemaligen Auszubildenden für diese hervorragenden Leistungen, die sich trotz der erschwerten Corona-Maßnahmen nicht haben aus der Ruhe bringen lassen. Nicht zuletzt zeigt dies aber auch, dass das LAVES eine hervorragende theoretische und praktische Ausbildung bietet und viel Unterstützung durch die an der Ausbildung beteiligten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen geleistet wird.

Wie es nach dem Abschluss weitergeht, darüber sind sich alle drei schon im Klaren:

Zwei ausgelernte Fachkräfte bleiben dem LAVES weiterhin erhalten: Dennis Diekmann wird nach seiner Ausbildung im Fachbereich 43, in der Stabilisotopenanalyse, eingesetzt, während Natascha Gröne im Fachbereich 41, bei der Analytik von Pflanzenschutzmitteln im LVI Oldenburg, tätig ist. Manfred Brinker beginnt im Herbst sein Chemiestudium.

Drei Azubis mit Sektglas in der Hand Bildrechte: LAVES
Von links nach rechts die ausgebildeten Chemielaboranten im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg:


Manfred Brinker, Natascha Gröne, Dennis Diekmann


Ausbildungsabschluss als Chemielaborantin im Institut für Fische und Fischereierzeugnisse (IFF Cuxhaven)

Auch in Cuxhaven im Institut für Fische und Fischereierzeugnisse konnte der erfolgreiche Abschluss einer Ausbildung gefeiert werden: Doreen Schulz ist nun offiziell ausgelernte Chemielaborantin.

Während ihrer Ausbildung im Institut des LAVES hat sie ihre Kenntnisse an mehreren Stationen vertiefen können und zahlreiche Messtechniken wie zum Beispiel Flüssigchromatographie mit Massenspektrometrie (LC-MS/MS) und Atomabsorptionsspektrometrie (AAS) im Institut kennengelernt. Trotz der erschwerenden Umstände durch die Corona-Pandemie konnte auch sie ihre Ausbildung zur Chemielaborantin in verkürzter Zeit abschließen.

Die nun fertige Chemielaborantin wird die Kolleginnen und Kollegen im IFF Cuxhaven auch weiterhin tatkräftig unterstützen – durch einen Anschlussvertrag wird sie in dem Fachbereich der Schwermetall- und Radioaktivitätsanalytik weiterarbeiten können.

D. Schulz hält ihre Abschlussurkunde in der Hand   Bildrechte: LAVES
Die fertige Chemielaborantin im Institut für Fische und Fischereierzeugnisse in Cuxhaven:


Doreen Schulz

Markus Leuschner aus Brandenburg ist der Jahrgangsbeste mit der Gesamtnote 1,3. Bildrechte: LAVES, K. Traynor
Markus Leuschner aus Brandenburg ist der Jahrgangsbeste mit der Gesamtnote 1,3.

Abschlussprüfung Tierwirtin und Tierwirt Fachrichtung Imkerei

In diesem Jahr können wir 18 neue Gesellinnen und Gesellen im Imkerberuf begrüßen. 23 Personen - vier Frauen und 19 Männer - hatten sich für die Abschlussprüfung zur Tierwirtin und zum Tierwirt, Fachrichtung Imkerei bei der Landwirtschaftskammer Niedersachsen angemeldet. Die Prüfung fand an vier Tagen am LAVES Institut für Bienenkunde in Celle (praktischer Teil) und der Albrecht-Thaer-Schule (schriftlicher Teil) statt.

Markus Leuschner erhielt die Klassenbestnote von 1,27. Er kommt aus der Lausitz, imkert seit seinem vierten Lebensjahr und hat während seiner Ausbildung am LAVES Institut für Bienenkunde Celle 100 eigene Bienenvölker aufgebaut. Er freut sich über die Urkunde und ein Preisgeld vom Deutschen Imkerbund e.V.

Einige der neu ausgebildeten Gesellinnen und Gesellen kehren jetzt nach Hause in den Familienbetrieb zurück, andere haben eine Stelle in einem Berufsimkereibetrieb gefunden, und wieder andere wollen sich selbständig machen. Wir wünschen ihnen allen viel Erfolg bei ihrer Imkerei.

Mehr Informationen zur diesjährigen Abschlussprüfung gibt es im Artikel Bundesweite Abschlussprüfung zur Tierwirtin und zum Tierwirt Fachrichtung Imkerei 2021


Die herausragenden Ausbildungsabschlüsse bestätigen das qualitativ hohe Niveau der Berufsausbildung im LAVES und die sehr gute Arbeit aller an der Ausbildung beteiligter Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Das LAVES gratuliert allen ehemaligen Auszubildenden zu ihren hervorragenden Abschlüssen und wünscht ihnen bei allen neuen Herausforderungen im oder außerhalb des LAVES alles Gute.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln