LAVES Niedersachen klar Logo

Pflanzenschutzmittelrückstände in frischem Ingwer?

Im Jahr 2018 wurden insgesamt 13 Proben frischer Ingwer, darunter 5 Proben aus ökologischem Anbau, auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln untersucht. Das erfreuliche Ergebnis: 10 Proben waren rückstandsfrei. Höchstgehaltsüberschreitungen wurden nicht festgestellt.

Im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg des LAVES wurden im Jahr 2018 insgesamt 13 Proben frischer Ingwer auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht. Aus Peru stammten 5 Proben, aus China 3 Proben und aus den Niederlanden 2 Proben. Bei weiteren 3 Proben fehlte die Ursprungsangabe. Die Proben aus ökologischem Anbau kamen aus Peru (4 Mal) und aus den Niederlanden (1 Mal).

In 10 Ingwerproben (77 %), darunter die 5 Bio-Proben, wurden keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. In zwei Proben ohne Ursprungsangabe und einer Probe aus den Niederlanden wurden geringe Gehalte von Pflanzenschutzmittelrückständen festgestellt. In jeder dieser Proben wurde ein Pflanzenschutzmittelwirkstoff detektiert. Höchstgehalte wurden nicht überschritten.

Ein Überblick über die Ergebnisse der Rückstandsuntersuchungen ist in Abbildung 1 dargestellt.

Abbildung 1   Bildrechte: LVI OL (FB 41) 2018
Abbildung 1: Ergebniszusammenfassung der Ingwerproben, berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Wirkstoff.

Fazit

10 von 13 Proben wiesen keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf und 3 weitere Proben enthielten lediglich geringe Rückstandsgehalte von Pflanzenschutzmitteln.

Frischer Ingwer zählt zu den Produkten, die wenig Pflanzenschutzmittelrückstände aufweisen.

Ingwerknollen (Ingwer-Rhizome) Bildrechte: LVI OL (FB 41) 2018

Ingwerknollen (Ingwer-Rhizome)

Weitere Untersuchungsergebnisse und Informationen zu Pflanzenschutzmitteln finden Sie in folgendem Artikel:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln