LAVES Niedersachen klar Logo

Pflanzenschutzmittelrückstände in Steckrüben/Kohlrüben

Im Zeitraum 2016 bis 2018 wurden insgesamt 18 Steckrübenproben auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln untersucht. Das erfreuliche Ergebnis: 13 Proben waren rückstandsfrei. In 3 weiteren Proben wurden lediglich Spuren eines Wirkstoffs und in einer Probe Spuren von zwei Wirkstoffen festgestellt.

Im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg des LAVES wurden im Zeitraum 2016 bis 2018 insgesamt 18 Proben Steckrüben, auch Kohlrüben genannt, aus konventionellem Anbau auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht.

14 Proben stammten aus Deutschland und 3 aus Großbritannien, bei einer Probe war die Herkunft nicht bekannt. Einen Überblick über die Ergebnisse der Rückstandsuntersuchungen ist in Abbildung 1 dargestellt.

Abbildung 1  
Abbildung 1: Ergebniszusammenfassung der Steckrübenproben; berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Wirkstoff.
In 13 Steckrübenproben wurden keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen. In drei deutschen Proben wurden lediglich Spuren (Gehalte < 0,01 mg/kg) eines Pflanzenschutzmittelwirkstoffs und in einer weiteren deutschen Probe Spuren von zwei Wirkstoffen festgestellt. Höchstgehalte wurden nicht überschritten.
Abbildung 2  
Abbildung 2: Häufigkeit nachgewiesener Pflanzenschutzmittelrückstände in den Steckrüben; berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Wirkstoff.
Insgesamt wurden 4 verschiedene Wirkstoffe in den Steckrübenproben nachgewiesen (siehe Abbildung 2). Das Fungizid Difenoconazol und die Insektizide Chlorpyrifos und Spinosad wurden nur in Spuren bestimmt (< 0,01 mg/kg). In einer Probe wurde Metaldehyd, das gegen Schnecken eingesetzt wird, nachgewiesen.

Fazit:

13 von 18 Proben wiesen keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln auf und 4 weitere Proben enthielten lediglich Spuren von Pflanzenschutzmitteln. Steckrüben zählen zu den Produkten, die kaum Pflanzenschutzmittelrückstände aufweisen.

Feldspritze

Pflanzenschutzmittel

Pflanzenschutzmittel werden als Schutz vor Pilzen, Insekten, Milben, Unkräutern, Schnecken, Wildfraß etc verwendet. In Deutschland sind rund 250 Wirkstoffe in zugelassenen Pflanzenschutzmitteln registriert, die wiederum in etwa 1050 verschiedenen Handelsprodukten enthalten sind. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln