LAVES klar

Bäder und Shampoos speziell für die Kleinsten


Im Institut für Bedarfsgegenstände Lüneburg des LAVES wurden Babybäder und -shampoos untersucht. Erfreulicherweise konnten keine mikrobiologischen Auffälligkeiten festgestellt werden. Vereinzelt gab es allerdings Kennzeichnungsmängel.


Was das Baden angeht, da besteht ja bekanntlich Uneinigkeit unter den Babys - manche lieben es und manche eben nicht...

Auch bei den Eltern herrscht Uneinigkeit: Soll zum Baden ein Babybad genommen werden oder doch lieber nur Olivenöl? Wo sich die Eltern sicherlich einig sind, ist bei der Unbedenklichkeit von Babybädern und -shampoos.

Produkte für die Reinigung und Pflege werden im Institut für Bedarfsgegenstände (IfB) Lüneburg standardmäßig - nicht nur auf ihre chemische - sondern auch auf ihre mikrobiologische Zusammensetzung hin überprüft.


Untersuchungsergebnisse des LAVES

Insgesamt 45 Proben Babybäder und -shampoos wurden in den Jahren 2016 und 2017 im IfB Lüneburg untersucht. Dabei handelte es sich um 29 unterschiedliche Produkte von 21 Herstellern.

Neben der mikrobiologischen Analyse lag ein Fokus auf dem Nachweis von Dioxan, einem verbotenen Stoff, der bei der Herstellung bestimmter eingesetzter Rohstoffe entstehen kann. Erfreulicherweise konnten jedoch keine Auffälligkeiten festgestellt werden.

Gerade bei Produkten für Babys sind oftmals Auslobungen wie „ohne Konservierungsstoffe" oder „ohne allergieverdächtige Duftstoffe" zu finden. Grund genug, die Produkte auf diese Stoffe hin zu untersuchen. Dabei wurde ein Erzeugnis aufgrund von möglichen irreführenden Auslobungen im Hinblick auf Duftstoffe bemängelt. Zwei weitere Proben wiesen Kennzeichnungsmängel auf.



Tipps rund um das Babybaden:

  • Der beste Platz zum Baden ist das Waschbecken oder eine kleine Babywanne aus Kunststoff.
  • Das Kind niemals ohne Aufsicht baden lassen! Auch Babys, die schon sitzen können, sollten nicht unbeobachtet im Wasser gelassen werden. Alle Utensilien, die man braucht z.B. Handtuch, Spielzeug etc. vorher in Griffnähe bereitlegen.
  • Ein bis zwei Bäder pro Woche für fünf bis zehn Minuten genügen völlig. Die Wassertemperatur sollte 37 Grad betragen, am sichersten ist der Temperatur-Check mit einem Bade-Thermometer.
  • Beim Abtrocknen lieber sanft tupfen statt kräftig rubbeln. Dadurch wird die hauteigene Schutzschicht geschont. Besonders auf die Hautfalten achten!
Babybad
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln