LAVES Logo mit Schriftzug Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Niedersachen klar Logo

Fischgesundheit - Aktuell

XVIII. Gemeinschaftstagung der European Association of Fish Pathologists e.V. (EAFP)

Die Abteilung Fischkrankheiten und Fischhaltung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover und die Task-Force Veterinärwesen des LAVES veranstalten gemeinsam die XVIII. Gemeinschaftstagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Sektion der European Association of Fish Pathologists (EAFP). mehr

Forellenzucht Bildrechte: LAVES

Anwendung des EU-Tiergesundheitsrechtsakts

Die Verordnung (EU) 2016/429 (AHL) gilt ab dem 21. April 2021. Das AHL enthält Regelungen zur Prävention und Bekämpfung von Tierseuchen, die bei Landtieren, Wassertieren und sonstigen Tieren auftreten können. mehr

Fang von Forellen

Schulung "Qualifizierter Dienst - §7 Fischseuchenverordnung"

Am 15. und 16. März 2019 veranstaltete die Task-Force Veterinärwesen des LAVES im Waldpädagogikzentrum der Teichwirtschaft Ahlhorn, einem Betriebsteil des Niedersächsischen Forstamtes Ahlhorn, die Schulung „Qualifizierter Dienst - § 7 Fischseuchenverordnung“. mehr

Verendete Regenbogenforellen im Sediment

Informationsblatt "Maßnahmen Fischsterben"

Das Informationsblatt für kommunale Veterinärbehörden in Niedersachsen über Maßnahmen im Bereich Fischsterben enthält wertvolle Hinweise zur Vorgehensweise im Falle von Fischsterben in offenen Gewässern. mehr

Stiefeldesinfektion

Desinfektion in der Fischzucht

Das LAVES hat Hinweise und Empfehlungen zur Desinfektion in der Fischzucht erstellt. Diese dienen dem Fischhalter als Hilfestellung für die Sicherung der Fischgesundheit. mehr

Kopfschlagbetäubung

Betäubung und Schlachtung oder Tötung von Fischen und Krebstieren

Nach geltendem Tierschutzrecht sind Fische vor Tötung oder Schlachtung mittels zugelassener Verfahren zu betäuben. Auch für Krebstiere existieren rechtliche Anforderungen an die Tötung. Die Vor- und Nachteile der zugelassenen Betäubungs- bzw. Tötungsverfahren werden erörtert. mehr

Ein Schwarm Rote Neons

Tötung von privat gehaltenen Zierfischen im Notfall

Zierfische für die festgestellt wird, dass eine Nottötung unerlässlich ist, müssen tierschutzkonform betäubt und getötet werden. Dabei sind Grundsätze des Tierschutzgesetzes zu beachten. mehr

Überspannte Forellenzucht Bildrechte: © LAVES

Überbespannung und Einhausung von Fischteichen

Mit Bekanntgabe v. 18.05.2017 wurde der Erlass des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz zur Überspannung, Einhausung und Einzäunung von Teichen und anderen Anlagen zur Haltung von Tieren in Aquakultur unter Tierschutzaspekten neu gefasst. mehr

Fischteich Bildrechte: © LAVES, Dirk Willem Kleingeld

Tierschutzindikatoren in der Aquakultur

Die Task-Force Veterinärwesen des LAVES war maßgeblich an der Erstellung eines Leitfadens zur Erhebung und Bewertung von Tierschutzindikatoren in der Aquakultur beteiligt. mehr

Koi mit eingesunkenen Augäpfeln, Kiemennekrose und Ödemen

Koi Sleepy Disease

Eine sowohl bei Nutzkarpfen als auch bei Kois vorkommende virale Infektionskrankheit ist die Koi Sleepy Disease, die auch als „Schlafkrankheit der Karpfen“ bezeichnet wird. Zur Erhebung epidemiologischer Daten wurde ein Fragebogen erstellt. mehr

Aquakulturbetrieb

Tierseuchenrechtliche Verpflichtungen für Betreiber von Aquakulturanlagen

Die Fischseuchenverordnung v. 24.11.2008 dient insbesondere dem Schutz vor Fischseuchen und der Bekämpfung von anzeigepflichtigen Fischseuchen nach Seuchenausbrüchen. Diese Verordnung führt Verpflichtungen für Betreiber von Aquakulturbetrieben auf, die unbedingt einzuhalten sind. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln