LAVES Niedersachen klar Logo

Informationen zum Betrieb einer tierärztlichen Hausapotheke für Tierärzte

Tierarzneimittel dürfen nur von der Apotheke oder vom Tierarzt an den Tierhalter abgegeben werden. Der Tierarzt darf allerdings Arzneimittel nur für die von ihm behandelten Tiere abgeben und muss zuvor den Betrieb einer tierärztlichen Hausapotheke beim LAVES angezeigt haben.

Was bei der Anzeige einer tierärztlichen Hausapotheke zu beachten ist, listet das Merkblatt zur Anzeige über die Einrichtung und den Betrieb einer tierärztlichen Hausapotheke gemäß § 67 des Arzneimittelgesetzes (AMG) auf. Das notwendige Formular für die Anzeige einer tierärztlichen Hausapotheke finden Sie auf dieser Seite, ebenso einen speziellen Vordruck mit dem "nur" Änderungen im Zusammenhang mit der tierärztlichen Hausapotheke angezeigt werden.


An den Betrieb einer tierärztlichen Hausapotheke sind strenge Auflagen geknüpft, die in der Verordnung über tierärztliche Hausapotheken (TÄHAV) festgelegt sind. Diese Verordnung wurde letztmalig zum 01.03.2018 geändert. Ihre wesentlichen Regelungen sind in dem Merkblatt für den ordnungsgemäßen Betrieb der tierärztliche Hausapotheke zusammengefasst. Informationen zu den Änderungen der TÄHAV finden Sie hier .

Neben den Vorschriften über die Räumlichkeiten sind die Nachweispflichten des Tierarztes von zentraler Bedeutung. Für jede Abgabe bzw. Anwendung eines Arzneimittels bei einem Tier, das für die Lebensmittelgewinnung bestimmt ist, ist ein Nachweis für den Tierhalter (Arzneimittelanwendungs- und Abgabebeleg) zu erstellen. Dieser Nachweis muss dem Tierhalter unverzüglich, das heißt zugleich mit dem Arzneimittel, ausgehändigt werden. Eine elektronische Übermittlung ist auch möglich, dabei muss die Übersendung auch hier unverzüglich und in unveränderbarer Form erfolgen. Weiterführende Informationen zu den "AUA-Belegen" entnehmen Sie bitte dem Merkblatt Anwendungs- und Abgabebelege .

Ergänzende Hinweise für den Betrieb einer tierärztlichen Hausapotheke durch angestellte Tierärzte finden Sie im Merkblatt über die Besonderheiten für den Betrieb einer tierärztlichen Hausapotheke durch angestellte Tierärzte .


Grundsätzlich darf der Tierarzt Arzneimittel nur gemäß Zulassungsbedingungen einsetzen. Welche Möglichkeiten im Therapienotstand bestehen, beschreibt das Merkblatt Umwidmung von Arzneimitteln im Therapienotstand . Für das Verbringen von Tierarzneimitteln aus EU-Mitgliedstaaten im Therapienotstand ist eine Anzeige beim LAVES notwendig.


Das ABC der Arzneimittel soll häufig gebrauchte Begriffe im Zusammenhang mit Arzneimitteln erläutern. Dokumentationspflichten TÄHAV
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln