LAVES Logo mit Schriftzug Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Niedersachen klar Logo

Weitere Themen der Schädlingsbekämpfung

Bildrechte: © Lukas Zeman - Fotolia.com

Geschützte Tierarten am Haus und im Garten - Bekämpfung verboten!

Manche Tiere werden in Siedlungsnähe als lästig empfunden, dürfen aber nicht bekämpft werden, da sie unter Schutz stehen oder dem Jagdrecht unterliegen. Wir gehen beispielhaft auf Arten ein, die am häufigsten an privaten Häusern vorkommen. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Beinke

LAVES nutzt aktuelle Technik zur Insektenbestimmung

Beschädigte Insekten und Insektenreste können nur schwer bis gar nicht mikroskopisch bestimmt werden. Um dieses Problem zu lösen, wurde im LAVES ein Projekt ins Leben gerufen, welches die gängigen Techniken PCR, Sequenzierung und Restriktionsverdau nutzt. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Beinke

Schutz vor Schnee und Eis – Diese tierischen Wintergäste kommen ins Haus

Wenn es draußen kalt wird, verkriechen sich viele Insekten in Häusern. Manche in Dachböden manche in Gartenschuppen. Viele tierische Wintergäste bemerken wir nicht, weil sie nur vereinzelt ins Haus kommen. Doch es gibt auch andere, die in Massen auftreten oder selbst als Einzeltier lästig werden. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Oltmann

Lästlinge im Haus

Es gibt Insekten und andere kleine Tiere, die sich gerne unsere Wohnung mit uns teilen möchten. Sie sind harmlos, doch oft sind sie Anzeiger für Wasser- oder andere Schäden am oder im Haus und sollten genau beobachtet werden. mehr

Auf Spurensuche im Fachbereich Schädlingsbekämpfung: ein knallblauer Käfer entpuppt sich als ordinärer Brotkäfer, der in einem Farbeimer gefallen war. Bildrechte: © LAVES, FB Schädlingsbekämpfung

Auf Spurensuche - Kuriose Einsendungen im Fachbereich Schädlingsbekämpfung

Die Bestimmung von Insekten ist eine oft schwierige und langwierige Aufgabe. Der Fachbereich Schädlingsbekämpfung leistet Detektivarbeit unter dem Mikroskop. Manchmal kommt es auf der Spurensuche zu kuriosen Ergebnissen. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Beinke

Bananenspinnen – und was dahinter steckt

Die Bananenspinne: gibt es sie wirklich? Hier finden Sie alle Fakten zu dem Thema. mehr

Bildrechte: ©LAVES

Der Australische Teppichkäfer

Ein Einwanderer aus Übersee hat sich bei uns immer mehr ausgebreitet und ist mittlerweile ein ungern gesehener Gast in unseren Wäschekommoden, Pelzen und Wollteppichen. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Oltmann

Schmetterlinge im Küchenschrank

Lebensmittelmotten sind schnell in die Wohnung eingeschleppt und sollten umgehend bekämpft werden, um eine Ausbreitung zu vermeiden. Wir haben ein paar Tipps zum richtigen Umgang mit Lebensmittelmotten zusammengestellt. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Stelling

Teppichkäfer und andere Speckkäfer

Speckkäfer sind nicht nur Materialschädlinge in Wohnungen. Die 67 verschiedenen Arten in Mitteleuropa erfüllen wichtige Aufgaben in der Natur und treten in unterschiedlichen Lebensräumen auf. Sowohl die Käfer als auch ihre Larven sind in Größe, Form und Farbe sehr vielseitig. mehr

Bildrechte: © LAVES/Stelling

Der Australische Diebkäfer, Ptinus tectus

Der ursprünglich in Australien, Tasmanien und Neuseeland beheimatete Australische Diebkäfer gelangte um die Jahrhundertwende über England nach Deutschland und ist inzwischen in Mitteleuropa ein weit verbreiteter Schädling an den verschiedensten tierischen und pflanzlichen Vorräten mehr

Der Glänzendschwarze Getreideschimmelkäfer

Insekten wie der Glänzenschwarze Getreideschimmelkäfer können in Tierställen zu einem ernsthaften Problem werden und die Tiergesundheit schädigen, wenn Hygienevorschriften nur ungenügend beachtet werden und es somit zu einer unkontrollierten Ausbreitung der Schädlinge kommt. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Beinke

Die Dörrobstmotte

Die Dörrobstmotte ist inzwischen weltweit verbreitet und bedingt durch ihre hohe Anpassungsfähigkeit und Nahrungstoleranz die häufigste in Privathaushalten vorkommende Lebensmittelmotte. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Beinke

Ein „gutes“ Schabenjahr……

Bedingt durch milde Winter und feuchte Sommer haben sich insbesondere die Orientalische Schabe (Blatta orientalis) und auch die bei uns heimischen im Freiland vorkommenden Waldschaben in den vergangenen Jahren stark vermehrt. mehr

Bildrechte: ©LAVES

Schaben im Wohnumfeld des Menschen

Der Fachbereich Schädlingsbekämpfung des LAVES hat im Rahmen von Jahresauswertungen seit 1992 Fundmeldungen von Schaben zusammengestellt, welche im Wohnumfeld des Menschen aufgetreten sind. Besonders weit verbreitet: Blattella germanica, die Deutsche Schabe. mehr

Bildrechte: © LAVES/Stelling

Attagenus smirnovi

Unter den Pelzkäferarten aus der Gattung Attagenus sind bei uns in Mitteleuropa zahlreiche Arten bekannt, die synanthrop als Wohnungsschädlinge auftreten. Neben Attagenus pellio, dem Gefleckten Pelzkäfer, findet man immer häufiger einen weiteren Vertreter der Pelzkäfer in Wohnungen vor mehr

Bildrechte: ©LAVES/Beinke

Überwinternde Fliegen in Gebäuden

Insbesondere im Herbst und im Frühjahr, manchmal auch in den Wintermonaten Dezember bis Februar sorgen oft massenhaft zur Überwinterung in Gebäude eingedrungene Fliegen für eine erhebliche Belästigung. mehr

Bildrechte: ©LAVES/Stelling

Von draußen, vom Walde komm ich her…

Die im Wohnumfeld des Menschen lebenden kommensalen Nager wie Wanderratte, Hausratte und Hausmaus finden im Herbst und Winter in Gebäuden nicht nur Schutz vor Kälte und Frost, sondern profitieren auch vom reichlich vorhandenen Nahrungsangebot. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln