LAVES Niedersachen klar Logo

Seminar für Lebensmittelkontrolleur/-innen zum Thema Fisch und Fischereierzeugnisse

Dreitägige Fortbildung vom 5. bis 7. Mai 2020


Das Institut für Fische und Fischereierzeugnisse (IFF) Cuxhaven veranstaltet auch in diesem Jahr ein Seminar für Lebensmittelkontrolleur/-innen zum Thema Fisch und Fischereierzeugnisse.

Das Seminar wird dreitägig vom 5. bis zum 7. Mai stattfinden und bietet den Teilnehmenden die Möglichkeit, aktuelle und umfassende Kenntnisse zu diesem Themengebiet zu erhalten.

Das Angebot besteht aus Vorträgen und praktischen Übungen. Im Vordergrund stehen hier die Konzepte der amtlichen Kontrolle von Betrieben, Gefahrenpotentiale und Risiken beim Herstellungsprozess und Schwerpunkte der Untersuchung und Überwachung von Fischprodukten.

Verschiedene Fachthemen werden diskutiert: Die Untersuchungen zur Verbrauchertäuschung, wie zum Beispiel Fremdwasserzusatz in Fischprodukten oder die Thunfisch-Behandlung, spielen eine immer größere Rolle. Wie wird damit umgegangen, zumal Fisch nach Gewicht und vorgetäuschter Frische bezahlt wird? Zu den weiteren Diskussionspunkten gehören aber beispielsweise auch die Etikettierung von Fischereierzeugnissen, die Verifizierung der betrieblichen Eigenkontrollen gemäß VO (EG) 2073, die Belastung mit Rückständen und Kontaminanten und die Fischartendifferenzierung.

Fisch zur Untersuchung im Labor Bildrechte: IFF CUX
Demoversuche am Fisch

Natürlich wird auch der praktische Teil nicht zu kurz kommen. Es werden Führungen durch ausgewählte fischverarbeitende Betriebe in Cuxhaven angeboten. Daneben werden Demonstrationen im Labor stattfinden, bei denen besondere Merkmale zum Beispiel von zahlreichen Fisch-, Weich- und Krebstierarten, zur Frische oder auch zu Parasiten unmittelbar am Untersuchungsmaterial erklärt werden. Die Diskussion und der Austausch mit den Mitarbeiter/-innen sind an jeder Stelle ausdrücklich erwünscht.

Weitere Informationen zur Veranstaltung folgen in Kürze.
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln