LAVES Niedersachen klar Logo

Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Tabak und Tabakerzeugnisse"

Im November 2019 fand erstmalig die Fortbildung zum Themenbereich „Tabak" in der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Verden statt. Diese Fortbildung richtete sich an das Personal der amtlichen Lebensmittelüberwachungsbehörden.

Inhaltlich wurden sowohl die rechtlichen Anforderungen als auch die spezielle Analytik von Tabak und Tabakerzeugnissen dargeboten. Während der Veranstaltung stand zudem der Zuhörerschaft diverses Anschauungsmaterial zur Verfügung.

Ein weiterer Schwerpunkt der Tagung war die Vorstellung des europäischen Tabak-Notifizierungsportals. In diesem Portal müssen sich Hersteller bzw. Importeure von zum Beispiel E-Zigaretten mindestens sechs Monate vor dem erstmaligen Inverkehrbringen registrieren.

Auch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat sich mit einem Vortrag beteiligt. Hier wurde der aktuelle Stand der Wissenschaft über die gesundheitlichen Risiken, die sich bei dem Konsum von E-Zigaretten und neuartigen Tabakerzeugnissen ergeben, vorgestellt.

Weiterhin wurden praxisnahe Themen behandelt. So stellte sowohl der Zoll als auch eine Lebensmittelüberwachungsbehörde ihre jeweiligen Kontrollschwerpunkte im Bereich von Shisha-Bars vor.

Die in Rede stehende Veranstaltung hat zwar ein Randgebiet der amtlichen Überwachung inhaltlich behandelt, dennoch stieß sie auf sehr hohes Interesse, da die dargebotenen Themen laut Rückmeldung der Teilnehmenden breit gefächert waren und sich zusätzlich durch ihre Praxisnähe auszeichneten.
Programm zur Fortbildung "Tabak und Tabakerzeugnisse"

 Fortbildung Tabak und Tabakerzeugnisse

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln