LAVES Niedersachen klar Logo

Aufbauseminar Modul 2 "Deeskalation und Eigenschutz“

Schwerpunkt: Erkennen von gefährlichen Situationen und Gegenständen


Am 25. Oktober 2019 veranstaltet der Tierschutzdienst des LAVES das 1. Aufbauseminar Modul 2 zum Thema „Deeskalation und Eigenschutz“. Als Referenten konnte das DST Seeger-Team, das bereits in den letzten Jahren mit sehr großer Resonanz die Basis- und Aufbauseminare in Zusammenarbeit mit dem LAVES durchgeführt hat, gewonnen werden.

Das Seminar richtet sich vorrangig an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Veterinärverwaltung, die im Rahmen der amtlichen Tierschutzkontrollen gefährlichen Situationen ausgesetzt sein können und bereits das Basisseminar Deeskalation und Eigenschutz absolviert haben.

Neben einer kurzen Auffrischung der theoretischen Grundlagen steht das Training von berufsspezifischen Szenarien mit anschließender individueller Fehleranalyse im Vordergrund des Seminars. Im Unterschied zu den Aufbauseminaren Modul 1, die 2018 stattgefunden haben, werden unter anderem höhere Schwierigkeitsgrade trainiert und auf Wunsch auch Videoanalysen angeboten.

Details zum Ablauf entnehmen Sie bitte dem Programm (rechts in der Infospalte).


Veranstaltungsort: Ratjenweg 141, 26203 Wardenburg

Teilnahmegebühr (incl. Kaffee, Tee, Wasser, Kekse und Mittagsimbiss): bei 10 Teilnehmenden – 290,00 Euro pro Person

Die TN-Gebühr überweisen Sie bitte nach Erhalt der Rechnung / Anmeldebestätigung.


Das Seminar ist auf 10 Teilnehmer begrenzt.
Wir bitten um verbindliche Anmeldung bis zum 15. Juli 2019 per E-Mail an: dezernat33@laves.niedersachsen.de

Für Rückfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Dr. Birte Boyens, LAVES Dez. 33, Tierschutzdienst, Tel.: 0441-57026-284.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln