LAVES Niedersachen klar Logo

Dr. Stefan Effkemann übernimmt Leitung des Futtermittelinstituts Stade

Dr. Stefan Effkemann Bildrechte: LAVES
Dr. Stefan Effkemann

„Futtermittelsicherheit ist eine wichtige Voraussetzung für die Sicherheit von Lebensmitteln tierischer Herkunft“, sagt Dr. Stefan Effkemann, neuer Leiter des Futtermittelinstituts Stade des Niedersächsischen Landesamts für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES). Mögliche Risiken umfassend zu erkennen, dazu bedarf es modernster und besonders effizienter Untersuchungsmethoden. Das Futtermittelinstitut noch stärker auf dieses Ziel auszurichten, darin sieht der 50-Jährige einen wichtigen Schwerpunkt in seiner neuen Aufgabe.

Effkemann, der in Essen und Münster Chemie studierte und 1999 in Münster promovierte, ist im LAVES kein Unbekannter. Bereits seit 2002 war er Laborleiter im Institut für Fische und Fischereierzeugnisse in Cuxhaven. „Mit Stefan Effkemann haben wir einen hervorragenden Analytiker mit langjähriger Erfahrung im Bereich des Verbraucherschutzes für die Leitung des Futtermittelinstituts gewinnen können“, freut sich Professor Eberhard Haunhorst, Präsident des LAVES.

Im Futtermittelinstitut Stade werden jährlich rund 21.000 Untersuchungen zur Qualität und Sicherheit von Futtermitteln durchgeführt. Alle Proben aus der amtlichen Futtermittelkontrolle der Länder Niedersachsen und Bremen sowie Proben anderer norddeutscher Länder und der kommunalen Veterinärüberwachung in Niedersachsen werden hier untersucht. 54 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, darunter zwei Auszubildende, sind in diesem LAVES-Institut tätig.

„Ich kann hier auf ein hochmotiviertes Team mit vielen Ideen bauen, das einerseits über eine langjährige Erfahrung in diesem Bereich verfügt und sich andererseits auch offen für neue Wege zeigt“, freut sich der frisch gebackene Institutsleiter. „Das sind beste Voraussetzungen, für die Bewältigung aller Herausforderungen.“

Ein Bild von Dr. Stefan Effkemann steht als Download zur Verfügung .

Weitere Informationen zur Arbeit des Futtermittelinstituts Stade gibt es im folgenden Artikel:

Labortätigkeit Bildrechte: © WavebreakmediaMicro-Fotolia.com

Futtermitteluntersuchung in Niedersachsen

Das Futtermittelinstitut Stade untersucht Futtermittelproben, die der Futtermittelkontrolldienst des LAVES risikoorientiert bei Primärerzeugern, Mischfuttermittelherstellern, im Handel und von Importen aus Drittländern entnimmt, auf ihre Qualität und Sicherheit. mehr
Presseinformationen Bildrechte: © Land Niedersachsen

Artikel-Informationen

erstellt am:
21.10.2021

Ansprechpartner/in:
Dr. Silke Klotzhuber

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln