LAVES Niedersachen klar Logo

Pflanzenschutzmittelrückstände in Lauchzwiebeln

Im Jahr 2017 wurden insgesamt 18 Proben Lauchzwiebeln aus konventionellem Anbau auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht. 17 Proben enthielten Rückstände von Pflanzenschutzmitteln. Höchstgehaltsüberschreitungen wurden nicht festgestellt.

Im Jahr 2017 wurden vom Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg des LAVES insgesamt 18 Proben Lauchzwiebeln aus konventionellem Anbau auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht. 16 Proben stammten aus deutscher Produktion; bei zwei Proben Lauchzwiebeln war die Herkunft nicht angegeben.

In Abbildung 1 ist die Rückstandsverteilung, bezogen auf die Herkunftsangaben der Proben, zusammengefasst.

Abbildung 1  
Abbildung 1: Ergebniszusammenfassung der Lauchzwiebelproben; berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Rückstand.

In lediglich einer Probe aus Deutschland wurden keine Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen.

In Abbildung 2 sind die Ergebnisse der Rückstandsuntersuchungen detaillierter dargestellt.
Abbildung 2  
Abbildung 2: Mehrfachrückstände in den Lauchzwiebelproben; berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Rückstand.

Von den 18 untersuchten Proben enthielten 17 Proben (= 94 %) Rückstände von Pflanzenschutzmitteln; in 8 Proben (= 44 %) wurden Mehrfachrückstände nachgewiesen. Das Maximum bildete eine Probe ohne Herkunftsangabe mit fünf verschiedenen Rückständen.

Insgesamt waren 7 verschiedene Pestizidwirkstoffe in den Lauchzwiebelproben bestimmbar, am häufigsten (12x) das fungizid wirkende Dimethomorph (siehe Abbildung 3).

Abbildung 3  
Abbildung 3: Häufigkeit nachgewiesener Pflanzenschutzmittelrückstände in den Lauchzwiebelproben; berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Rückstand.

Fazit:

In 17 von 18 Lauchzwiebelproben wurden im Jahr 2017 Pflanzenschutzmittelrückstände nachgewiesen. In 2011 waren Pestizidrückstände in knapp ¾ von 26 Proben enthalten und Mehrfachrückstände in 42 % der Proben. Somit weisen Lauchzwiebeln nach wie vor häufig Rückstände von Pestiziden auf.

Frühlingszwiebeln (Lauchzwiebeln)

Lauchzwiebeln (Frühlingszwiebeln)

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln