LAVES klar

Leitfaden für das sachgerechte Scoring von Lahmheiten, Sprunggelenksveränderungen und Verschmutzungen bei Milchkühen


Im Rahmen des Tierschutzplans Niedersachsen wurde von der Facharbeitsgruppe Rinder 2017 ein Leitfaden für das sachgerechte Scoring von Lahmheiten, Sprunggelenksveränderungen und Verschmutzungen bei Milchkühen verfasst. Dieser Leitfaden richtet sich an Tierhalter und Tierhalterinnen sowie die bestandsbetreuenden Tierärzte und Tierärztinnen und die Veterinärbehörden. Er dient als Hilfestellung zur Erhebung und Bewertung von Tierschutzindikatoren und stellt somit ein Instrument für die betrieblichen Eigenkontrollen gemäß § 11 Abs. 8 Tierschutzgesetz dar. Zudem ermöglicht er eine Vergleichbarkeit mit anderen Betrieben.

Als Grundlage für den Leitfaden wurden Untersuchungen auf Milchkuhbetrieben in Niedersachsen durchgeführt. Dabei ist das Vorkommen von Lahmheiten, Sprunggelenksveränderungen und hochgradigen Verschmutzungen im Zusammenhang mit Management und stallbaulichen Gegebenheiten ermittelt worden.

Voraussetzung für eine belastbare Erfassung mit vergleichbaren Ergebnissen, ist eine fundierte Schulung der Anwender, also der scorenden Personen. Dieser Leitfaden soll mit zahlreichen Beispielen als Schulungsgrundlage zur Vereinheitlichung der Erfassung der Lahmheitsgrade und damit einer besseren Vergleichbarkeit der ermittelten Lahmheitshäufigkeiten landesweit dienen. Die festgelegten Ziel- und Alarmwerte sind von den Ergebnissen der niedersächsischen Untersuchung abgeleitet und bieten die Möglichkeit zur eigenen Klassifizierung.

Der Leitfaden ist auf der Homepage des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz unter folgendem Link zugänglich:

www.ml.niedersachsen.de 

Leitfaden Titelbild  
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln