LAVES Niedersachen klar Logo

Erfolgreiche Kooperation bei der Erforschung des Rotmaulseuchenerregers

2010 kam Frau Dr. Yidan Huang aus der Volksrepublik China nach Hannover um ein Doctor of Philosophy (PhD)-Studium an der Stiftung Tierärztliche Hochschule aufzunehmen und ihre Doktorarbeit über den Erreger der Rotmaulseuche in Forellenzuchten anzufertigen mit dem Originaltitel: Epidemiological Study on Yersinia ruckeri Isolates from Rainbow Trout (Oncorhynchus mykiss, Walbaum) in North West Germany.

Die Arbeit wurde in enger Kooperation zwischen der Arbeitsgruppe Fischkrankheiten und Fischhaltung der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover, dem Institut für Nutztiergenetik des Friedrich-Loeffler-Instituts in Neustadt-Mariensee und dem Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover des LAVES durchgeführt.

Die Rotmaulseuche ist eine durch Bakterien verursachte Infektionskrankheiten bei lachsartigen Fischen wie der Forelle, dem Saibling und dem Lachs und von großer Bedeutung in Forellenteichwirtschaften.

Dr. Yidan Huang hat in ihrer Arbeit eine Vielzahl von Bakterienisolaten aus Forellenteichen in Nordwestdeutschland biochemisch und genetisch charakterisiert sowie auf Antibiotikaresistenzen überprüft.

Ihre Forschungsergebnisse wurden in mehreren Publikationen, Vorträgen und auf Postern veröffentlicht.

Die Doktorarbeit kann unter folgendem Link eingesehen werden: http://elib.tiho-hannover.de/dissertations/huangy_ws13.pdf.

Dr. Yidan Huang und Mitarbeiterinnen
Dr. Yidan Huang (2. von links) und Mitarbeiterinnen (Sandra Schöbel, Sabine Baumann und Marie Hasselmann v.l.n.r.) des Lebensmittel- und Veterinärinstitutes Braunschweig/Hannover des LAVES
Regenbogenforelle

Regenbogenforelle

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln