LAVES Logo mit Schriftzug Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Niedersachen klar Logo

Pflanzenschutzmittelrückstände in Erdbeeren

Erdbeeren Bildrechte: ©baibaz - stock.adobe.com
Insgesamt wurden 51 Proben Erdbeeren auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln im Jahr 2021 untersucht. 34 Erdbeerproben stammten aus Deutschland (davon 27 aus Niedersachsen), 16 aus Spanien und eine Probe aus Marokko. Zwei deutsche und vier spanische Erdbeerproben waren rückstandsfrei. Höchstgehaltsüberschreitungen wurden in den Erdbeerproben nicht festgestellt.


Erdbeere – die "Königin der Beerenfrüchte"!

Die Erdbeere gehört zu der Familie der Rosengewächse und gilt als die "Königin der Beerenfrüchte". Botanisch gesehen ist die Erdbeere aber gar keine „Beere“ sondern eine Nuss (Sammelfrucht). Der rot gefärbte Fruchtkörper ist eine Scheinfrucht und die gelblichen Punkte sind die eigentlichen Früchte (Nüsschen).

Die Zahl der Erdbeersorten ist vielfältig und groß (hell- bis dunkelrot, rundlich, oval oder spitz geformt) und geht mittlerweile in die Tausende. Von Sorte zu Sorte ist auch der Geschmack recht unterschiedlich.

Die Erdbeere ist reich an den Vitaminen C, B1, B2 und Karotin, sie enthält sogar mehr Vitamin C als Zitronen oder Orangen. Und ist zudem ein guter Mineralstofflieferant für Kalium, Kalzium, Phosphor und Eisen. Der relativ hohe Ballaststoffgehalt (1.6 g pro 100g) fördert zusätzlich die Verdauung. Doch Erdbeeren sind nicht nur gesund und lecker, sondern mit nur 35 kcal pro 100 Gramm pur genossen ein kalorienarmer frischer Snack.

Frisch geerntete Erdbeeren sind sehr druckempfindlich und verderben schnell. Deshalb sollte man sie möglichst direkt nach dem Kauf verzehren oder für eine längere Aufbewahrung verarbeiten (zum Beispiel einfrieren). Im Kühlschrank, ideal unterste Schublade, lassen sich Erdbeeren ungewaschen und abgedeckt höchstens 1-2 Tage lagern. Nach wenigen Stunden verlieren sie allerdings schon etwas an Aroma. Zur Kühllagerung die Früchte am besten aus der Schale nehmen und ungestapelt auf einen Teller verteilen um Druckstellen zu vermeiden. Dabei keine Folienabdeckung verwenden, sonst könnte sich Feuchtigkeit bilden.

Absolut frische Erdbeeren bekommt man beim Selbstpflücken. Keine Erdbeere schmeckt so gut wie diejenige, die man selber gepflückt hat und ein Spaß für die ganze Familie ist der Ausflug zum Erdbeerfeld allemal.

Im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg des LAVES wurden im Jahr 2021 insgesamt 51 Proben Erdbeeren auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln untersucht, davon stammten 34 Proben aus Deutschland, sowie 16 Proben aus Spanien und eine aus Marokko. Von den 34 deutschen Erdbeerproben kamen 27 aus Niedersachsen.

Die Ergebnisse der Rückstandsuntersuchungen der Erdbeerproben sind in Abbildung eins zusammengefasst.

Bei den sechs Proben ohne nachweisbare Pestizidrückstände handelt es sich um vier Proben Erdbeeren aus Spanien und zwei aus Deutschland. Davon waren eine spanische und zwei deutsche Proben aus ökologischem Anbau. In insgesamt 45 Proben (= 88 Prozent) konnten Rückstände von Pflanzenschutzmitteln nachgewiesen werden. Höchstgehaltsüberschreitungen wurden in keiner Probe festgestellt.

Abbildung eins: Herkunftsländer der Proben. 34 Proben aus Deutschland, davon 32 mit nachweisbaren Rückständen. 16 Proben aus Spanien, davon 12 mit nachweisbaren Rückständen. Eine Probe aus Marokko, diese mit nachweisbaren Rückständen. Bildrechte: © LAVES
Abbildung 1: Ergebniszusammenfassung der Erdbeeren; berücksichtigt sind Proben mit Rück-standsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Wirkstoff.
Abbildung zwei: Anzahl der Rückstände in den Erdbeerproben dargestellt. In den meisten Erdbeerproben wurden zwischen zwei und sechs Wirkstoffe pro Probe nachgewiesen. Bildrechte: ©LAVES
Abbildung 2: Ergebniszusammenfassung der Erdbeeren; berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Wirkstoff.

In der Abbildung zwei ist die Anzahl der Rückstände in den Erdbeerproben dargestellt. In den meisten Erdbeerproben wurden zwischen zwei und sechs Wirkstoffe pro Probe nachgewiesen. Vier Proben aus Deutschland wiesen mehr Wirkstoffe auf, das Maximum lag hier bei zehn Wirkstoffen in einer Erdbeerprobe. Drei spanische Proben wiesen lediglich einen Wirkstoff auf.

Abbildung drei: Wirkstoffspektrum und die Häufigkeit der in den Proben nachgewiesenen Pflanzenschutzmittel.   Bildrechte: ©LAVES
Abbildung 3: Anzahl der Mehrfachrückstände in Erdbeeren; berücksichtigt sind Proben mit Rückstandsgehalten über 0,005 mg/kg für den jeweiligen Wirkstoff.

In Abbildung drei sind das Wirkstoffspektrum und die Häufigkeit der in den Proben nachgewiesenen Pflanzenschutzmittel aufgeführt.

Die untersuchten Proben enthielten insgesamt 29 verschiedene Wirkstoffe. Am häufigsten bestimmbar waren die Fungizide Cyprodinil (31-mal), Fludioxonil (30-mal), Fluopyram (22-mal) und Trifloxystrobin (19-mal).


Jahr 2021

Jahr 2020

Jahr 2019

Anzahl Proben

51

62

85

-davon Bioproben

3 (= 6 %)

0 (= 0 %)

3 (= 3 %)

Proben mit Rückständen

45 (= 88 %)

62 (= 100 %)

79 (= 93 %)

Proben mit

Mehrfachrückständen

42 (= 82 %)

61 (= 98 %)

75 (= 88 %)

Mehrfachrückstände

2-10

2-10

2-12

Häufigste Anzahl Rückstände pro Probe

4

5

4

Anzahl verschiedener

Rückstände

29

24

26

Höchstgehaltsüberschreitungen

0

0

2*

*Chlorat bleibt unberücksichtigt

Tabelle 1: Vergleich der Untersuchungsergebnisse in den Jahren 2021 bis 2019

Ein Vergleich der Untersuchungsergebnisse von 2021 bis 2019 in Tabelle eins zeigt, dass sich die Rückstandsituation insgesamt wenig verändert hat.

Fazit:

Die Untersuchung von 51 Proben Erdbeeren hat die Ergebnisse aus den vorangegangenen Jahren bestätigt, wonach Erdbeeren sehr häufig Pflanzenschutzmittelrückstände aufweisen.

Weitere Untersuchungsergebnisse und Informationen zu Pflanzenschutzmitteln finden Sie in folgendem Artikel:


Feldspritze Bildrechte: © Kara - Fotolia.com

Pflanzenschutzmittel

Pflanzenschutzmittel werden als Schutz vor Pilzen, Insekten, Milben, Unkräutern, Schnecken, Wildfraß etc verwendet. In Deutschland sind rund 250 Wirkstoffe in zugelassenen Pflanzenschutzmitteln registriert, die wiederum in etwa 1050 verschiedenen Handelsprodukten enthalten sind. mehr
Bildrechte: © ricka_kinamoto - stock.adobe.com

Erdbeeren – Tipps und Infos rund um die rote Frucht

Erdbeeren sind ein köstlicher Genuss. Das LAVES hat wichtige Tipps für den Einkauf, die Lagerung und die Zubereitung der empfindlichen Frucht zusammengestellt. In den Lebensmittel- und Veterinärinstituten des LAVES werden frische Erdbeeren genauer untersucht. mehr
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln