LAVES Logo mit Schriftzug Niedersächsisches Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit Niedersachen klar Logo

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Mitarbeiter/-in Digital-Management und Online-Redaktion (m/w/d)

Beim Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES) ist in der Stabsstelle - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit – am Dienstort Oldenburg zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Arbeitsplatz für einen/eine

Mitarbeiter/-in Digital-Management und Online-Redaktion (m/w/d)

zu besetzen.

Es handelt sich um ein unbefristetes Teilzeit-Arbeitsverhältnis (19,9 Stunden/Woche).

Der unbefristete Teilzeitarbeitsplatz wird auf Vollzeit (z. Zt. 39,8 Stunden/Woche) befristet bis zum 31.12.2024 aufgestockt. Eine weitere Stundenaufstockung auf Vollzeit über den 31.12.2024 hinaus wird angestrebt. Die Vergütung des Arbeitsplatzes erfolgt nach EG 11 Tarifvertrag der Länder (TV-L).

Aufgabenschwerpunkte:

Im Aufgabenbereich der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:

  • Redaktionelle und konzeptionelle Betreuung der umfassenden LAVES Internet-Präsenz (CMS-System) www.laves.niedersachsen.de
  • eigenverantwortliches Erstellen und Einstellen neuer Internetartikel und Informationen
  • selbstständige Organisation und eigenverantwortliche konzeptionelle Erarbeitung von Veranstaltungen, Messen, Tagungen etc.
  • selbstständige Organisation und Leitung von Sitzungen
  • eigenverantwortliche Bearbeitung und Erarbeitung von Ernährungs- und Verbraucherinformationen und -anfragen, Verbraucherhotline
  • selbstständige konzeptionelle Erarbeitung und Herausgabe von Publikationen
  • Etablierung, Betreuung und Weiterentwicklung einer Mediendatenbank im LAVES (Leitung)
  • Konzeption und Umsetzung einer Metadaten-, Ablagestruktur sowie des Rechtemanagements
  • Kompletter Bildimport des Bildarchivs der Pressestelle (mehr als 16.000 Bilddateien): händischer Upload der Dateien per Drag-and-Drop, Beschriftung und Beschreibung jeder einzelnen Bilddatei beim Upload, Kategorisierungen etc.
  • Entwicklung eines Schulungskonzepts für künftige Nutzer/-innen der Datenbank im LAVES (Erstellung eines Leitfadens zur Nutzung, Planung, Organisation und Umsetzung von Schulungen)

Eine Änderung des Aufgabenzuschnittes bleibt vorbehalten.

Anforderungsprofil:

erforderlich sind:

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium Germanistik/Politikwissenschaft, Journalismus, Medienwirtschaft ggfls. vergleichbare Studienabschlüsse
  • Führerschein Klasse B

von Vorteil sind:

  • Erfahrung in der Presse- und/oder Öffentlichkeitsarbeit, von mindestens einem Jahr, insbesondere im Bereich Internet und Veranstaltungen
  • schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit, ein hohes Engagement und Organisationstalent, Selbstständigkeit und hohe Belastbarkeit sowie Teamfähigkeit und Flexibilität
  • Erfahrung im Umgang mit Bilddatenbanken/Bildverwaltung
  • Erfahrung im digitalen Dateienmanagement, insbesondere Umgang mit großen Datenmengen
  • ausgewiesene Erfahrung im stilsicheren Schreiben
  • Kenntnisse der aktuellen Standardsoftware (gängige Microsoft-Office-Anwendungen), hohe Affinität zu digitalen Managementsystemen
  • sympathisches, sicheres, überzeugendes und kommunikatives Auftreten und ein hohes Maß an sozialer Kompetenz
  • Fähigkeit, eigenverantwortlich und kreativ eine aktive Öffentlichkeitsarbeit mit zu gestalten, präzises Arbeiten auch in Stresssituationen
  • Erfahrungen mit Krisenfällen
  • Erfahrungen mit QM-Systemen
  • eine Rotation, beziehungsweise der Einsatz auf verschiedenen Arbeitsplätzen
  • Bereitschaft zur Hospitation
  • Bereitschaft ggfs. erforderliche Fortbildungen zu absolvieren

Im Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit engagieren sich rund 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für den Verbraucherschutz. Sie sind mit Aufgaben in den Bereichen Lebensmittel- und Bedarfsgegenständeüberwachung, Futtermittelüberwachung, Fleischhygiene, Tierarzneimittelüberwachung, Tierseuchenbekämpfung, Beseitigung tierischer Nebenprodukte, Tierschutz, ökologischer Landbau, Marktüberwachung und technische Prozessüberwachung betraut.

Da das LAVES eine Vielzahl von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den verschiedensten Berufsgruppen beschäftigt, bietet sich für zunächst befristet eingestellte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oftmals die Möglichkeit, sich innerhalb des LAVES auf unbefristete Arbeitsplätze zu bewerben.

Als moderner und zukunftsorientierter Arbeitgeber bieten wir Ihnen

  • interessante, vielfältige und abwechslungsreiche Aufgaben in einem zukunftsweisenden und lebendigen Arbeitsfeld
  • interdisziplinäres Arbeiten in einer offenen und freundlichen Arbeitsatmosphäre
  • flexible Arbeitszeitregelungen, regelmäßige Fortbildungen sowie ein betriebliches Gesundheitsmanagement

Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Jedoch sind ganz- und mehrtägige Dienstreisen durchzuführen, so dass eine Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeit mitgebracht werden muss (z. B. Wochenendarbeit in Krisenzeiten).

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt. Bitte fügen Sie zur Wahrung Ihrer Interessen der Bewerbung einen Nachweis über eine bestehende Schwerbehinderung oder Gleichstellung bei.

Das LAVES strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des Niedersächsischen Gleichstellungsgesetzes (NGG) abzubauen. Bewerbungen von Männern werden daher besonders begrüßt.

Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten bzw. von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.

Bewerbungen können Sie per E-Mail senden an die E-Mailadresse: andrea.alberts@laves.niedersachsen.de oder schriftlich auf dem Postweg mit den üblichen Unterlagen sowie einer Einverständniserklärung zur Einsichtnahme in Ihre Personalakte, sofern Sie gegebenenfalls derzeit bereits im öffentlichen Dienst beschäftigt sind, unter dem Stichwort „Presse- und Öffentlichkeitsarbeit“ bis zum 14.10.2022 an das:

Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (LAVES)

Dezernat 13, Frau Alberts

Postfach 92 62

26140 Oldenburg

richten.

Für den weiteren Schriftverkehr wird um Angabe einer E-Mail-Adresse gebeten.

Sofern Sie Ihre Bewerbung auf dem Postwege zusenden, reichen Sie bitte Ihre Unterlagen ohne Mappen, Folien oder Ähnliches ein und legen Sie keine Originale bei, da die Dokumente nach Abschluss des Auswahlverfahrens vernichtet werden, soweit nicht ausdrücklich um Rücksendung gebeten wurde.

Für Rückfragen zu den Aufgaben steht Ihnen Hiltrud Schrandt, Tel-Nr. 0441 570 26 180 zur Verfügung. Fragen zum Auswahlverfahren richten Sie bitte an Frau Alberts, Tel: 0441 57026- 202.

Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch speichern und verarbeiten. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserem PDF-Dokument „Datenschutzrechtliche Informationen für Bewerberinnen und Bewerber“,


zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln