LAVES klar

Tag der offenen Tür im Lebensmittelinstitut Braunschweig

Unter dem Motto „Lebensmittel - aber sicher!" öffnet das Lebensmittel- und Veterinärinstitut des LAVES am Standort Braunschweig am Sonntag, 19. August 2018 von 10 - 16 Uhr seine Türen.

Die Mitarbeiter/-innen des Instituts möchten an diesem Tag durch unterschiedliche Angebote und Mitmachaktionen vor Ort die Abläufe der Lebensmitteluntersuchung und -überwachung näherbringen und laden alle kleinen und großen Verbraucher/-innen herzlich ein. Die Besucher/-innen können am Sonntag an kostenlosen Themenführungen teilnehmen, Untersuchungen im Labor durchführen, Lebensmittel probieren und untersuchen oder eine Kuh melken. Um eine Anmeldung für die verschiedenen Aktionen am Infostand vor Ort wird gebeten. Die unterschiedlichen Veranstaltungsorte, einen Lageplan, den Flyer und das Programm für die Führungen finden Sie rechts in der Infospalte zum Download.

Niedersachsens Agrarministerin Barbara Otte-Kinast wird von 12 - 15 Uhr ins Institut kommen, um sich selbst einen Eindruck von den zahlreichen Angeboten zu machen.

Die Geschichte des Lebensmittelinstituts

Seit 108 Jahren gibt es am Standort Braunschweig nun eine amtliche Lebensmittelüberwachung. Denn vor 108 Jahren wurde im Herzogtum Braunschweig die Überwachung des Verkehrs mit Lebensmitteln und Gebrauchsgegenständen, welche zuvor vom Verein für öffentliche Gesundheitspflege durchgeführt wurde, einer neu gegründeten „Untersuchungsstelle für Nahrungs- und Genussmittel und Gebrauchsgegenstände" übertragen. Das war der Start der amtlichen Lebensmittelüberwachung durch öffentliche Mittel in Braunschweig. Die Kontrolle der Lebensmittel wurde bis zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich von privaten Laboratorien durchgeführt. Durch amtliche Untersuchungsstellen war es nun möglich, sich auf unabhängige Gutachten stützen zu können. Diese neu gegründete Institution wurde dem seit 1900 bestehenden „Laboratorium für Nahrungsmittelchemie" des Pharmazeutischen Institutes der Technischen Hochschule Carolo Wilhelmina angegliedert und stand somit unter staatlicher Oberleitung.

Später im Jahre 1948 schied die Untersuchungsstelle aus dem Hochschulverbund aus und wurde als selbstständige Dienstelle dem Niedersächsischen Sozialminister unterstellt.

Das Lebensmittelinstitut Braunschweig des LAVES, so wie es heute besteht, ist historisch aus drei Dienststellen erwachsen. Das seit dem Jahr 1948 bestehende Staatliche Chemische Untersuchungsamt Braunschweig ist im Rahmen einer Umorganisation der Untersuchungseinrichtungen des Landes Niedersachsen im Jahr 1993 mit dem Staatlichen Chemischen Untersuchungsamt Hannover und dem Staatlichen Veterinäruntersuchungsamt Braunschweig zum Staatlichen Lebensmitteluntersuchungsamt Braunschweig vereinigt worden.

Am 1. Juli 2001 wurde die Dienststelle in das neu gegründete Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit eingegliedert und nennt sich seitdem Lebensmittelinstitut Braunschweig.

Anreise:

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Branschweig/Hannover - Standort Braunschweig, Dresdenstraße 2, 38124 Braunschweig.

Bitte beachten Sie, dass vor Ort keine Parkplätze zur Verfügung stehen! Nutzen Sie den öffentlichen Nahverkehr (weitere Informationen im Flyer).

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig

Lebensmittel- und Veterinärinstitut Braunschweig/Hannover, Standort Braunschweig

Mehr Informationen zum Tag der offenen Tür in Braunschweig finden Sie hier:

 Programm
(PDF, 0,32 MB)

 Plakat
(PDF, 0,26 MB)

Weitere Informationen:

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln