LAVES Niedersachen klar Logo

Institutsabteilungsleitung im LVI OL

Beim Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg (LVI OL) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt der Dienstposten / Arbeitsplatz

der Leiterin / des Leiters der Institutsabteilung 4 (m/w/d)

– Rückstände, Kontaminanten –

unbefristet zu besetzen. Der Dienstposten / Arbeitsplatz ist nach Besoldungsgruppe A 15 NBesG bzw. Entgeltgruppe EG 15 TV-L bewertet.


Aufgabenschwerpunkte:

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber leitet die Institutsabteilung 4 des LVI OL mit mehr als 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In der Institutsabteilung 4 werden nach anstehender Neustrukturierung amtliche Untersuchungen und lebensmittelrechtliche Bewertungen von Lebensmitteln auf Pflanzenschutzmittelrückstände, Tierarzneimittelrückstände und Dioxine/PCBs mit modernen Labormethoden durchgeführt. Die Abteilung befindet sich in einer Phase der räumlichen Zusammenführung auf einem gemeinsamen Institutscampus.


Anforderungsprofil:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtung Lebensmittelchemie oder Chemie
  • eine fachbezogene Promotion ist wünschenswert
  • praktische Erfahrungen im Bereich der Untersuchung und rechtlichen Beurteilung von Lebensmitteln sind erforderlich
  • mehrjährige Erfahrungen in einer Untersuchungseinrichtung in leitungsverantwortlichen Positionen sind erforderlich
  • mehrjährige Erfahrungen in der Personalführung sind erforderlich
  • gute organisatorische und kommunikative Fähigkeiten sowie Fähigkeit zur modernen Personalführung
  • gute Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich des Qualitätsmanagements
  • Berufserfahrung in administrativen Abläufen
  • Erfahrungen im Krisenmanagement sind wünschenswert
  • gute englische Sprachkenntnisse und gute EDV-Anwenderkenntnisse im MS-Office-Bereich
  • Europa-Kompetenz ist wünschenswert


Der Dienstposten ist teilzeitgeeignet, sofern die Teilnahme an ganztägigen Veranstaltungen / Terminen ermöglicht wird.

Schwerbehinderte Bewerberinnen / Bewerber werden bei gleicher Eignung und Befähigung bevorzugt berücksichtigt.

Das LAVES strebt in allen Bereichen und Positionen an, Unterrepräsentanzen im Sinne des NGG abzubauen. Daher sind Bewerbungen von Frauen ausdrücklich erwünscht.
Bewerbungen von Menschen aller Nationalitäten bzw. von Menschen mit Migrationshintergrund sind willkommen.


Bewerbungen richten Sie bitte schriftlich auf dem Postwege mit den üblichen Unterlagen unter Angabe des Stichwortes „IAL 4“ bis zum 25.06.2019 an das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit, Dezernat 13, z. Hd. Frau Wiegand, Postfach 39 49, 26029 Oldenburg.

Für den weiteren Schriftverkehr wird um die Angabe einer E-Mail-Adresse gebeten.


Für fachliche Rückfragen steht Ihnen der Institutsleiter Herr Lay (Tel. 0441 / 99 85-100) zur Verfügung.

Rückfragen zum Verfahren richten Sie bitte an Frau Wiegand (Tel. 0441 / 57 026-184).


Um das Bewerbungsverfahren durchführen zu können, ist es notwendig, personenbezogene Daten zu speichern. Durch Zusendung Ihrer Bewerbung erklären Sie sich einverstanden, dass wir Ihre Daten zu Bewerbungszwecken unter Beachtung der Datenschutzvorschriften elektronisch speichern und verarbeiten. Weitere Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung .

Stellenausschreibungen des Landes Niedersachsen
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln