LAVES Niedersachen klar Logo

Fachdezernat Futtermittelüberwachung

Im Jahr 2002 wurde die bis dahin in Niedersachsen dezentral organisierte Futtermittelüberwachung zentral in einem Fachdezernat des LAVES zusammengefasst. Damit wurde in Niedersachsen ein wichtiger Schritt zur Intensivierung und Bündelung der amtlichen Futtermittelkontrolle getan. Seit Juli 2005 ist das LAVES auch zuständig für die Futtermittelüberwachung im Land Bremen. Niedersachsen und Bremen sind mit ca. 9 Mio. Tonnen Mischfuttermitteln für Nutztiere jährlich (aktuell rund 43 % der gesamten Erzeugung im Bundesgebiet) der bedeutendste Futtermittelproduktionsstandort in Deutschland. Neben der Nutztierfutterproduktion befindet sich in Niedersachsen und Bremen eine umfangreiche Heimtierfutterindustrie.

Die Überwachung erstreckt sich über alle Ebenen von der Futtermittelherstellung über den Handels bis hin zu den landwirtschaftlichen Betrieben. Futtermittelkontrolleure nehmen vor Ort Buchprüfungen, Betriebskontrollen und Probenahmen vor. Um eine flächendeckende Präsenz zu gewährleisten, sind diese Mitarbeiter auf die Standorte Oldenburg, Hannover und Lüneburg verteilt. Die Koordinierung und Sachbearbeitung einschließlich des Vollzugs erfolgt über die Zentrale in Oldenburg.

Nds. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
Dez. 41 - Futtermittelüberwachung
Postfach 39 49
26029 Oldenburg

Tel.: 04 41/ 5 70 26-0
Fax: 04 41/ 5 70 26-139
dezernat41@laves.niedersachsen.de

Hier finden Sie die Anfahrtsbeschreibung zum LAVES in Oldenburg.

LAVES-Zentrale

LAVES-Zentrale

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln