LAVES Niedersachen klar Logo

Tierschutz

Schwein

Verringerung des Schwanzkupierens bei Schweinen: Nationaler Aktionsplan zur Verbesserung der Kontrollen

Das routinemäßige Kupieren von Schwänzen bei Saugferkeln ist nach geltendem europäischem Recht verboten. Es darf nur vorgenommen werden, wenn trotz anderer Maßnahmen Bissverletzungen zu beobachten sind. Nach wie vor wird die Mehrzahl der in Europa konventionell gehaltenen Schweine kupiert. mehr

Strohraufen im Ferkelstall

Tierschutzdienst

Der Tierschutzdienst wurde im Februar 1995 eingerichtet, um insbesondere die Veterinärbehörden des Landes Niedersachsen bei der Durchführung und Umsetzung tierschutzrechtlicher Bestimmungen zu beraten und zu unterstützen. mehr

Pferde

Tierschutzrelevante Untersuchungen im LAVES

Zur Feststellung von Verstößen gegen Bestimmungen des Tierschutzrechts werden Untersuchungen in Niedersachsen schwerpunktmäßig im Lebensmittel- und Veterinärinstitut Oldenburg durchgeführt. mehr

Fischbetäubungsanlage

Tierschutz - Technische Überwachung

Im Rahmen des Tierschutzes werden die Technischen Sachverständigen des LAVES zu vielfältigen Aufgaben hinzugezogen. Unter anderem werden technische Überprüfungen und Begutachtungen im Rahmen von Tierhaltungen, der Betäubung und Schlachtung von Nutztieren u.a. durchgeführt. mehr

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln