LAVES klar

Krankmachende Mikroorganismen und Viren

Lebensmittelbedingte Erkrankungen treten das ganze Jahr über beim Menschen auf und werden durch Erreger wie Salmonellen, Campylobacter, EHEC, u. a. ausgelöst. In den meisten Fällen werden diese krankmachenden Mikroorganismen über tierische Lebensmittel wie Fleisch, Fisch, Eier und Milchprodukte übertragen, aber auch durch pflanzliche Lebensmittel ist eine Infektion möglich. Erkrankungen durch diese Erreger zeigen sich meist in Form von Übelkeit, Erbrechen und Durchfällen. Es gibt jedoch auch Erreger, die schwerwiegendere Symptome auslösen können.

Wie sie sich vor diesen krankmachenden Mikroorganismen schützen können, welche Symptome bei einer Übertragung dieser Erreger ausgelöst werden und welche Lebensmittel ein besonderes Gefährdungspotential besitzen sowie weitere Informationen finden sie in den vom LAVES zur Verfügung gestellten Texten über die wichtigsten Erreger von lebensmittelbedingten Erkrankungen. Das LAVES bietet durch die dargestellten Inhalte die Möglichkeit zu einer intensiven Auseinandersetzung mit dem Thema lebensmittelbedingte Erkrankungen. Diese Informationen über krankmachende Mikroorganismen und über den Umgang mit Lebensmitteln sind wichtig, um vorbeugend handeln zu können. Darüber hinaus sind auch das Einhalten von Hygieneregeln im Haushalt und die Umsetzung der Empfehlungen zu den Lagertemperaturen von großer Bedeutung.


Einzelne Krankheitserreger:

Krankheitserreger
Bildrechte: © dondoc-foto - Fotolia.com
zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln