LAVES klar

Medienaufsicht

Überwachung der Impressumspflichten im Internet und in Druckwerken


Aufgabe der Medienaufsicht im Niedersächsischen Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Dezernat 13 - Recht) ist die Überwachung der Angebote im Internet hinsichtlich der korrekten Anbieterkennzeichnung (Webimpressum) und des Impressums bei Druckwerken.

Genaueres zu den "gestaffelten Impressumspflichten" des Webimpressums erfahren Sie im Download-Artikel (s. Infospalte rechts).

Bei Druckwerken müssen Name oder Firma und Anschrift des Druckers und des Verlegers genannt sein, beim Selbstverlag Name und Anschrift des Verfassers oder des Herausgebers. Näheres zu den Impressumspflichten bei Druckwerken finden Sie ebenfalls im Download-Artikel (s. Infospalte rechts).

Telemedienangebote mit Verstößen gegen die Impressumspflicht können nach dem Rundfunkstaatsvertrag bzw. dem Telemediengesetz mit einer Geldbuße von bis zu 50.000 Euro, Verstöße gegen die Impressumspflichten bei Druckwerken nach dem Niedersächsischen Pressegesetz mit einer Geldbuße bis zu 5.000 Euro geahndet werden.

Hinweis: Unzulässige Angebote nach § 4 des Jugendmedienschutzgesetz-Staatsvertrages werden von der Landesmedienanstalt in Hannover www.nlm.de verfolgt und können dort gemeldet werden.

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln