LAVES klar

XIV. Gemeinschaftstagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Sektionen der EAFP

Bautzen, 19.09.2012 bis 21.09.2012


+++ Aufgrund der starken Nachfrage und der begrenzten Tagungsraumkapazität, können Anmeldungen nur nach vorheriger Rücksprache mit Herrn Dr. Kleingeld (0511 120 8924, ab 10.9.2012 oder dirk.kleingeld@laves.niedersachsen.de) entgegen genommen werden. +++

Das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie und der Fachbereich Fischseuchenbekämpfung der Task-Force Veterinärwesen des LAVES veranstalten gemeinsam die XIV. Gemeinschaftstagung der Deutschen, Österreichischen und Schweizer Sektionen der European Association of Fish Pathologists (EAFP), die vom 19.09.2012 bis 21.09.2012 in Bautzen (Sachsen) stattfinden wird.

Die EAFP ist ein wissenschaftlicher Verein mit weltweit mehr als 1.000 Mitgliedern. Die deutsche Sektion umfasst ca. 130 Mitglieder und setzt sich zusammen aus Veterinärmedizinern, Biologen, Fischerei- und Agrarwissenschaftlern sowie Praktikern aus den Bereichen Aquakultur und Zierfischhandel. Die EAFP fördert den wissenschaftlichen Austausch zu Fragestellungen in Verbindung mit Fischkrankheiten, Fischseuchen, Tierschutz bei Fischen, Fischsterben sowie Aspekten der Fischerei.

Als Teilnehmer werden über 100 Wissenschaftler und Fachleute aus den Bereichen Fischgesundheit, Fischbiologie, Fischartenmanagement und Fischerei aus Deutschland, Österreich und der Schweiz erwartet. Die Tagung stellt eines der wichtigsten Foren für den Wissensaustausch über Fischkrankheiten, Fischhaltung und Fischzucht im deutschsprachigen Raum dar.

Das wissenschaftliche Programm der Tagung steht unter dem Motto „Fischkrankheiten im Spannungsfeld Wirt-Erreger-Umwelt“. Schwerpunkte sollen Themenblöcke zu Grundlagenforschung, Infektionskrankheiten, nicht-infektiösen Erkrankungen, Fischgesundheitsfürsorge und Fischseuchenbekämpfung, freie Themen sowie das „Forum Junge Wissenschaft“ bilden. Im „Forum Junge Wissenschaft“ werden Forschungsergebnisse von Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftlern vorgestellt und diskutiert. Dieses versteht die EAFP als gezielte Förderung von jungen Kolleginnen und Kollegen, die am Beginn ihrer Karriere stehen. Aus diesem Grunde soll der beste Beitrag mit dem Wilhelm-Schäperclaus-Förderpreis prämiert werden, der in Bautzen bereits zum 3. Mal vergeben werden soll.

Das Vortragsprogramm steht bereits fest. Posterbeiträge können mit dem downloadbaren Formular noch bis zum 15.07.2012 eingereicht werden. Es wird auf die Voraussetzungen und Vorgaben verwiesen. Die Tagungsanmeldung erfolgt ebenfalls mit Hilfe des im Downloadbereiches zur Verfügung stehenden Anmeldeformulars . Es wird darauf hingewiesen, dass nur bei Anmeldung bis 27.07.2012 eine ermäßigte Tagungsgebühr berechnet werden kann.

Bei gewünschter Übernachtung im Tagungshotel erfolgt die Anmeldung mit Hilfe des entsprechenden Reservierungsformular . Mit dem Tagungshotel wurden vergünstigte Konditionen ausgehandelt.

Das Rahmenprogramm umfasst eine Altstadtführung durch Bautzen am 19.09., einen Gesellschaftsabend mit Verleihung des Wilhelm-Schäperclaus-Förderpreises am 20.09.2012, einen "Sorbischen Abend" am 21.09.2011 sowie Fachexkursionen am 22.09.2012. Anmeldungen sind erforderlich, bitte verwenden Sie dazu das in der Downloadspalte zur Verfügung stehende Anmeldeformular .

Die Organisatoren

Dr. Dirk Willem Kleingeld und Dr. Gert Füllner

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln